· 

Grundstück verkaufen München

Sie wollen Ihr Grundstück in München verkaufen?

Bauland wird seit Jahren in München und auch im Münchner Umland immer teurer. Grund dafür ist die stetig steigende Nachfrage, gepaart mit einem knappen Angebot an Bauflächen.

Trotz der derzeit hohen Nachfrage nach Baugrund in München lauern beim Verkauf einige Stolpersteine. In diesem Artikel haben wir für Sie die wichtigsten Punkte, welche Sie für den erfolgreichen Verkauf Ihres Grundstücks beachten sollten, gelistet.

Bewertung Ihres Grundstücks

Der Marktwert eines Grundstücks hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, u.a. von

grundstueck in muenchen verkaufen

Größe des Grundstücks

Der Wert eines Grundstücks hängt entscheidend von der Grundstücksgröße ab. Ein grober Richtwert für den Wert des Grundstücks ergibt sich durch die Multiplikation der Grundstücksgröße mit dem Bodenrichtwert. Der Bodenrichtwert wird in der Regel alle zwei Jahre von der zuständigen Gemeinde veröffentlicht. Zu beachten ist jedoch, dass der tatsächliche Marktwert einer Immobilie oft weit höher liegt als durch den Bodenrichtwert ermittelt.

Wie ist die Qualität der Lage des Grundstücks?

Die Lage ist das A&O. Diesen Spruch haben Sie sicher schon gehört. Tatsächlich ist die Lage ein entscheidendes Kriterium für den Wert eines Grundstücks. Stellen Sie sich vor, ein Grundstück liegt an einer lauten Hauptverkehrsstraße. Würden Sie dort gerne Ihr Haus bauen? Auch ist es entscheidend, inwieweit das Grundstück an den öffentlichen Nahverkehr angebunden ist. Dies waren nur ein paar Beispiele. In der Praxis gibt es eine Vielzahl von Faktoren, welche die Lage und somit die Attraktivität eines Grundstücks und letztlich dessen Wert beeinflussen.

Art des Grundstücks & Erschließungszustand

Auch die Grundstücksart ist maßgeblich für den Wert eines Grundstücks. Im Wesentlichen unterscheidet man zwischen folgenden Grundstücksarten (nach dem Wert aufsteigend gelistet):

  • Brachland/Grünland: Landwirtschaftliche Flächen oder Wald, welche erst in ferner Zukunft oder auch überhaupt nicht zur Bebauung vorgesehen sind.
  • Bauerwartungsland: Im Moment ist das Grundstück noch nicht für eine Bebauung freigegeben, jedoch ist zu erwarten, dass dies in naher Zukunft geschehen wird.
  • Rohbauland: Das Grundstück wurde schon in einem Bebauungsplan beschrieben, es fehlen jedoch noch die Anschlüsse für Abwasser, Strom und Wasser, sodass das Grundstück erst nach Abschluss der Erschließungsmaßnahmen bebaut werden kann.
  • Bauland: Baufertiges Grundstück, welches in der Regel voll erschlossen ist.

Wie attraktiv ist der Zuschnitt?

Für den Wert spielt der Zuschnitt eines Grundstücks eine große Rolle. Entscheidend für die Qualität des Zuschnitts ist die Frage, ob das Grundstück gut für den Bau und für weitere Aktivitäten genutzt werden kann.

Wie ist die Ausrichtung des Grundstücks?

Zudem ist die Ausrichtung des Grundstücks von entscheidender Bedeutung. Die präferierte Ausrichtung ist in der Regel eine Süd/Süd-West/Süd-Ost Ausrichtung von der Straße weg. Auf diese Weise können Sie einen ruhigen und zugleich sonnigen Garten genießen.

Maße der Nutzung als wichtiges Kriterium

Der Wert eines Grundstücks hängt signifikant davon ab, in welchem Maße es bebaut werden darf. Zwei entscheidende Kennzahlen hierzu sind die Grundflächenzahl (GRZ) sowie die Geschossflächenzahl (GFZ). Durch diese Maße wird die Wohnfläche des zukünftigen Gebäudes beschränkt. Eine detaillierte Beschreibung dieser Maße finden Sie hier.

Lasten & Beschränkungen

Im Grundbuch eines Grundstücks sind alle Lasten und Beschränkungen aufgeführt, welche den Wert eines Grundstücks beeinflussen können. Dies können u.a. Grunddienstbarkeiten, Reallasten oder Erbbaurechte sein.

Bodenverhältnisse & Altlasten

Außerdem spielen die Bodenverhältnisse eine große Rolle für den Grundstückswert. Ein weicher Boden kann beispielsweise zum Absacken von Gebäuden führen. In diesem Fall sind besonders Tiefe Fundamente empfehlenswert, welche die Kosten für den Hausbau in der Regel signifikant erhöhen und den Wert des Grundstücks dementsprechend schmälern. Auch Altlasten können den Wert eines Grundstücks erheblich mindern. Wurde das Grundstück zuvor gewerblich genutzt, kann es sein, dass es mit diversen Chemikalien belastet ist. Die Beseitigung eines solchen Mangels kann teilweise sehr teuer sein.

Steuerliche Aspekte für den Verkauf Ihres Grundstücks

Der Verkauf von Grundstücken kann zu einer bösen finanziellen Überraschung führen. Unter Umständen ist Spekulationssteuer in nicht unerheblichem Ausmaß zu entrichten. Ob Sie für den Verkauf Ihres Grundstücks in München Steuern zu zahlen haben, können Sie hier in Erfahrung bringen.

Wir unterstützen Sie gerne!

Sie wollen Ihr Grundstück in München oder dem Umland verkaufen? Vereinbaren Sie doch gleich einen unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin!