Immobilie verkaufen Au-Haidhausen

Sie wollen Ihre Wohnung oder Ihr Haus in Au-Haidhausen verkaufen oder vermieten? Wir halten Sie über die aktuellsten Entwicklungen des Stadtteils auf dem Laufenden.

Jetzt kostenlose Immobilienbewertung anfordern!

Stadtteil-Übersicht

Au-Haidhausen ist der Stadtbezirk 5 der bayerischen Landeshauptstadt München.

 

Der Stadtbezirk setzt sich aus den Stadtteilen Au und Haidhausen zusammen.

 

Die Au liegt gegenüber der Altstadt auf der östlichen Flussniederung der Isar, zum kleineren Teil auch auf dem Isarhochufer, Haidhausen oberhalb der unteren Au ganz auf der Isarhochterrasse. Der Stadtbezirk 5 grenzt im Norden an Bogenhausen, im Westen an Altstadt-Lehel und Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt, im Osten an Berg am Laim, im Süden an Obergiesing, auf dem Isarflussniveau an Untergiesing.

 

Die Grenze des Stadtbezirks wird im Norden durch die Prinzregentenstraße gebildet, im Osten durch die Ostseite der Bahnstrecke, im Süden durch die Humboldtstraße und im Westen durch das rechte Isarufer. Die Grenze zwischen Au und Haidhausen bildet der Straßenzug Rosenheimer-, Hoch-, Rabl- und Balanstraße, der weitere Verlauf der Hochstraße am Isarhochufer und deren östliche Querstraßen bis zur Grenze zu Obergiesing bildet die Obere Au im Unterschied zur Unteren Au.

 

Nachbarbezirke sind Bogenhausen im Norden, Berg am Laim im Osten, Ramersdorf-Perlach im Südosten, Obergiesing-Fasangarten und Untergiesing-Harlaching im Süden sowie Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt und Altstadt-Lehel im Westen.

Fläche:

Einwohner:

Bevölkerungsdichte:

4,22 Quadratkilometer

61.699

14.622 Einwohner je Quadratkilometer


Mietrendite 2019

Für den Stadtbezirk Au-Haidhausen ist für das Jahr 2019 ein Rückgang der Mietrendite zu erkennen. Während die Mietrendite im Januar noch 2,53 % betrug, fiel diese bis Dezember 2019 auf 2,30 %.

Mietrendite 2014 - 2017

Der Stadtteil Au-Haidhausen hat sich in den letzten Jahren zu einem der begehrtesten Stadtbezirken Münchens entwickelt. Die Nähe zur Innenstadt gepaart mit dem Flair von Altbauwohnungen machen diesen Stadtteil besonders reizvoll.

 

Auch die Nähe zum Münchner Ostbahnhof und die dadurch gute Verbindung in die Berge zählen als großer Pluspunkt. Dies spiegelt sich auch in den Immobilienpreisen wider. Diese zählen zu den höchsten in ganz München.

 

Für eine Investition in Immobilieneigentum ist jedoch nicht allein der Kaufpreis pro Quadratmeter entscheidend, sondern auch die dadurch erzielbaren Mieteinnahmen. Die Relation zwischen möglichen Mieteinnahmen und dem Kaufpreis gibt die sogenannte Mietrendite wieder.

 

Unsere Experten haben für Sie deshalb die Entwicklung der Mietrendite im Stadtbezirk Haidhausen über die verschiedenen Größensegmente hinweg analysiert. Die Hauptergebnisse dieser Analyse wird im Folgenden dargestellt.

Immobilie verkaufen Au Haidhausen

Für kleine Wohnungen schwankt die Mietrendite in diesem Datensatz sehr stark. Im Mittel lässt sich daher kein fundierter Trend der Mietrendite von 2014 bis 2017 feststellen.

 

Die Schwankungen liegen an Datenqualitätsproblemen sowie an der unterschiedlichen Zahl an angebotenen möblierten Mietwohnungen, welche in der Regel sehr viel teurer vermietet werden als vergleichbare unmöblierte Wohnungen.

 

Daher ist für dieses Größensegment keine abschließende Aussage über die Entwicklung der Mietrendite für den Stadtbezirk Au-Haidhausen möglich. 

Wohnung verkaufen Au Haidhausen

Für mittelgroße Wohnungen lässt sich schon eher eine Trendentwicklung der Mietrendite beobachten. Während die durchschnittliche Mietrendite Ende 2014 bei etwa 4,2% lag, betrug diese Ende 2017 nur noch 3,2%. Dies entspricht einem Rückgang von einem Prozentpunkt bzw. einem prozentualen Rückgang von knapp 24% über den gesamten Betrachtungszeitraum bzw. 8% pro Jahr.

 

Auch in diesem Datensatz sind große Schwankungen erkennbar, jedoch handelt es sich hierbei um einen statistisch signifikanten Abwärtstrend. Die Kaufpreise sind also über die letzten Jahre in diesem Größensegment stärker gestiegen als die Mietpreise.

Haus verkaufen Au Haidhausen

Für mittelgroße-große Wohnungen lässt sich im Gegensatz zu mittelgroßen Wohnungen ein steigender Trend der Mietrendite für den Stadtbezirk Au-Haidhausen erkennen. Während die Mietrendite Ende 2014 bei knapp unter 3% lag, betrug diese Ende 2017 schon 3,7%.

 

Dies entspricht einem Anstieg der Mietrendite um 0,7 Prozentpunkte bzw. einer prozentualen Steigerungsrate von 23% über den Betrachtungszeitraum oder über 7% pro Jahr. In diesem Größensegment scheinen somit die Mietpreise stärker gestiegen zu sein als die Kaufpreise.

Für größere Wohnungen über 120 Quadratmeter lässt sich hingegen eher ein Seitwärtstrend der Mietrendite über den Beobachtungszeitraum feststellen. Ende 2014 betrug die durchschnittliche Mietrendite in diesem Größensegment 2,7%, bis Ende 2017 hat sich dieser Wert kaum verändert.

 

Zwischenzeitlich sind auch hier starke Schwankungen und Ausreißer in der Mietrendite für den Stadtteil Au-Haidhausen festzustellen. Diese sollten jedoch im Gesamtkontext eher vernachlässigt werden.

 

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass sich für den Stadtteil Au-Haidhausen ein eher uneinheitliches Bild für die Entwicklung der Mietrendite über die verschiedenen Größensegmente hinweg ergibt.

 

Während sich für kleine Wohnungen bis 40 Quadratmeter aufgrund der Schwankungen im Datensatz keine abschließende Aussage über die Entwicklung der Mietrendite treffen lässt, ist für große Wohnungen ein Seitwärtstrend zu beobachten.

 

Für Wohnungen von 40-80 Quadratmeter ist ein Rückgang der Mietrendite festzustellen, für Wohnungen von 80-120 Quadratmeter hingegen ein Anstieg.

Aktuelle Marktberichte

Zudem stellen wir Ihnen Marktberichte unserer Immobilienmakler Au Haidhausen zur Verfügung.

Unsere Immobilienexperten unterstützen Sie gerne!

Sie wollen Ihre Immobilie im Stadtbezirk Au-Haidhausen verkaufen? Vereinbaren Sie doch gleich einen unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin!