Immobilie verkaufen Laim

Sie wollen Ihre Wohnung oder Ihr Haus in Laim verkaufen oder vermieten? Wir halten Sie über die aktuellsten Entwicklungen des Stadtteils auf dem Laufenden.

Jetzt kostenlose Immobilienbewertung anfordern!

Stadtteil-Übersicht

Laim ist der Stadtbezirk 25 der bayerischen Landeshauptstadt München.

 

Der Stadtteil besteht zwar als Ortschaft länger als München selbst, erlebte sein Bevölkerungswachstum jedoch erst mit der Eröffnung des Rangier- und Güterbahnhofes und der folgenden Eingemeindung nach München. Heute wird der Stadtteil fast ausschließlich als Wohnviertel genutzt. Der Stadtteil ist nicht identisch mit dem zehn Kilometer weiter östlich gelegenen Münchner Stadtbezirk 14 Berg am Laim.

 

Laim ist ein Stadtteil im Münchner Westen. Die nördliche Grenze bilden die Gleise nördlich der Landsberger Straße, die östliche Grenze zunächst ein kurzer Abschnitt der Bahngleise des Münchner Südrings und danach die Westendstraße bis zur A 96, die südliche Grenze bilden die A 96 und die Senftenauer Straße bis zur Willibaldstraße und die westliche Grenze schließlich die Willibaldstraße. Im Norden grenzt der Stadtteil daher an Neuhausen-Nymphenburg, im Osten an die Schwanthalerhöhe, im Südosten an Sendling-Westpark, im Südwesten an Hadern und im Westen an Pasing-Obermenzing.

Fläche:

Einwohner:

Bevölkerungsdichte:

5,29 Quadratkilometer

56.335

10.658 Einwohner je Quadratkilometer


Mietrendite 2019

Für den Stadtbezirk Laim ist für das Jahr 2019 ein Rückgang der Mietrendite zu erkennen. Während die Mietrendite im Januar noch 3,67 % betrug, fiel diese bis Dezember 2019 auf 3,21 %.

Mietrendite 2014 - 2017

Der Stadtteil Laim liegt im Münchner Westen und ist durch die öffentlichen Verkehrsmittel sehr gut an die Münchner Innenstadt angebunden. Trotzdem sind die Immobilienpreise im Vergleich zum Rest der bayerischen Landeshauptstadt eher noch als moderat anzusehen.

 

Aus Investorensicht ist jedoch nicht nur der Kaufpreis einer Immobilie entscheidend, vielmehr ist das Verhältnis von Kaufpreisen zu Mietpreisen ausschlaggebend. Zum Vergleich von Mietpreisen und Kaufpreisen wird oft die sogenannte Mietrendite verwendet.

 

Sie setzt die jährlichen Mieteinnahmen ins Verhältnis zum Kaufpreis einer Immobilie. Nachfolgend haben unsere Experten für Sie die Entwicklung der Mietrendite für den Stadtbezirk Laim dargestellt.

Immobilie verkaufen Laim

Für kleine Wohnungen bis 40 Quadratmeter ist die Mietrendite über den betrachteten Zeitraum hinweg stark gestiegen. Während die durchschnittliche Mietrendite Ende 2014 bei etwa 5% lag, stieg diese bis Ende 2017 auf ca. 8% an.

 

Dies entspricht einer prozentualen Steigerungsrate von 60% über den Betrachtungszeitraum bzw. ca. 20% pro Jahr oder auch einem Anstieg von drei Prozentpunkten.

 

Auch wenn in diesem Datensatz starke Schwankungen für die Entwicklung der Mietrendite in Laim zu erkennen sind, ist dieser Anstieg als statistisch signifikant anzusehen. Die Mietpreise haben sich also im Beobachtungszeitraum weit stärker erhöht als die Kaufpreise im gleichen Zeitraum.

Wohnung verkaufen Laim

Für mittelgroße Wohnungen ist ein eher gegenläufiger Trend im Vergleich zu kleinen Wohnungen für die Entwicklung der Mietrendite in Laim zu beobachten. Während die durchschnittliche Mietrendite im November 2014 noch 4,8% betrug, sank diese bis Ende 2017 auf etwa 4,2%. Dies ist ein Rückgang um 0,6 Prozentpunkten bzw. ein prozentualer Rückgang um mehr als 12% bzw. etwa 4% pro Jahr.

 

Die Kaufpreise scheinen also in diesem Größensegment stärker gestiegen zu sein als die Mietpreise im gleichen Zeitraum. Zu beachten ist, dass auch in diesem Größensegment starke Schwankungen in der Entwicklung der Mietrendite zu beobachten sind und daher die Aussagekraft als eher eingeschränkt anzusehen ist.

Haus verkaufen Laim

Für Wohnungen von 80 bis 120 Quadratmetern lässt sich tendenziell ein Seitwärtstrend der Mietrendite für den Stadtteil Laim erkennen. Im November 2014 lag die durchschnittliche Mietrendite bei ca. 3,5%, bis November 2017 hat sich diese kaum verändert.

 

Auch wenn es zwischenzeitlich starke Ausreißer gab, liegen Anfangswert und Endwert der Mietrendite sehr nahe zusammen. Eine abschließende Aussage über die tatsächliche Entwicklung der Mietrendite ist aufgrund der starken Schwankungen schwierig und der Seitwärtstrend sollte eher im Gesamtkontext gesehen werden.

Auch für sehr große Wohnungen über 120 Quadratmeter lässt sich ein ähnlicher Trend wie für das Größensegment mittelgroßer bis großer Wohnungen beobachten. Auch hier ist tendenziell ein Seitwärtstrend zu erkennen, der Startwert der Mietrendite Ende 2014 sowie der Endwert im September 2017 lagen um die 3%.

 

Ebenfalls sind in diesem Größensegment sehr starke Schwankungen in der Entwicklung der Mietrendite zu erkennen, weshalb auch hier eine abschließende Aussage nicht möglich ist.

 

Insgesamt ist festzuhalten, dass sich kein einheitliches Bild über die tatsächliche Entwicklung der Mietrendite für den Stadtteil Laim über die verschiedenen Größensegmente hinweg erkennen lässt. Für große und sehr große Wohnungen ist ein Seitwärtstrend der Mietrendite zu beobachten.

 

Während für kleine Wohnungen eine Steigerung der Mietrendite über den Betrachtungszeitraum zu erkennen ist, ist für mittelgroße Wohnungen von 40 bis 80 Quadratmetern eher eine fallende Mietrendite festzustellen.

Aktuelle Marktberichte

Zudem stellen wir Ihnen Marktberichte unserer Immobilienmakler Laim zur Verfügung.

Unsere Immobilienexperten unterstützen Sie gerne!

Sie wollen Ihre Immobilie im Stadtbezirk Laim verkaufen? Vereinbaren Sie doch gleich einen unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin!