immobilie verkaufen München Nord

Immobilie Verkaufen München Nord

Sie wollen Ihr Haus oder Ihre Wohnung in München Nord verkaufen oder vermieten? Wir halten Sie über die aktuellsten Entwicklungen im Münchner Norden auf dem Laufenden.

stadtteil - übersicht

immobilie verkaufen münchen nord
wohnung verkaufen münchen nord
haus verkaufen münchen nord

wohnung VERKAUFEN MÜNCHEN Nord - MIETRENDITE

Auch für den Münchner Norden haben unsere Experten die Entwicklung der Mietrendite über die vergangenen Jahre für Sie analysiert. Die wichtigsten Erkenntnisse haben wir nachfolgend zusammengefasst.

immobilie verkaufen münchen nord

Für kleine Wohnungen bis 40 Quadratmeter zeichnet sich für den Münchner Norden ein leichter Anstieg der durchschnittlichen Mietrendite ab. Während die Mietrendite Ende 2014 etwa 3,7% betrug, lag diese Ende 2017 bei etwa 4,1%. Dabei gab es vor allem für den Stadtteil Moosach starke Schwankungen in der Entwicklung der Mietrendite über die Zeit hinweg. Dies liegt an einem schwankenden Angebot möblierter Mietwohnungen, welche im Durchschnitt einen sehr viel höheren Mietpreis aufweisen als unmöblierte Wohnungen. Aufgrund dieser starken Schwankungen sollte eher der durchschnittliche Trend über den gesamten Münchner Norden hinweg betrachtet werden, nicht die Entwicklung über einzelne Stadtteile, da dies zu falschen Schlüssen bzgl. der Entwicklung der Mietrendite führen könnte.

haus oder wohnung verkaufen münchen nord

Auch für die Entwicklung der Mietrendite für mittelgroße Wohnungen ist ein tendenziell steigender Trend zu beobachten. Ende 2104 lag die durchschnittliche Mietrendite bei etwa 3,5%, Ende 2017 waren es ca. 3,7%. Auch in diesem Datensatz gibt es starke Schwankungen der Mietrendite, sodass die leichte Steigerung der Mietrendite auch durch diese Schwankungen erklärbar sein könnte und nicht durch einen fundamentalen realen Anstieg.

Die Mietrendite für mittelgroße bis große Wohnungen von 80-120 Quadratmetern entwickelte sich über die vergangenen Jahre ähnlich wie in den zuvor analysierten Größensegmenten. Die durchschnittliche Mietrendite über die Stadtteile hinweg lag Ende 2014 bei etwa 3,3%, Ende 2017 betrug diese ca. 3,4%. Es ist also ein leichter Anstieg der durchschnittlichen Mietrendite zu erkennen, allerdings könnte dieser wie zuvor den starken Schwankungen der Mietrendite geschuldet sein. Eine abschließende Aussage über die Entwicklung der Mietrendite in diesem Größensegment ist aufgrund der starken Schwankungen nicht möglich.

Für große Wohnungen über 120 Quadratmeter ist jedoch ein signifikanter Anstieg der Mietrendite über den betrachteten Zeitraum zu beobachten. Während die durchschnittliche Mietrendite Anfang 2015 noch bei etwa 2,7% lag, betrug diese Ende 2017 ca. 3,5%. Dies entspricht einer prozentualen Steigerungsrate von 29%. Auch in diesem Datensatz gibt es für einzelne Stadtteile sehr hohe Schwankungen in der Mietrendite, allen voran für Milbertshofen. Trotz dieser Schwankungen lässt sich im Durchschnitt für dieses Größensegment eine signifikante Steigerung der Mietrendite über den betrachteten Zeitraum hinweg beobachten.

 

Abschließend kann festgehalten werden, dass sich die Mietrendite für den Münchner Norden in den vergangenen Jahren eher erhöht hat. Besonders signifikant ist dies für große Wohnungen, welche einen deutlichen Anstieg der Mietrendite aufweisen. Es scheint so, als ob große Mietwohnungen zunehmend an Attraktivität gewinnen. Dies könnte damit zusammenhängen, dass Einfamilienhäuser, welche die Alternative zu großen Wohnungen für Familien darstellen sollten, in den letzten Jahren unbezahlbar für Familien mit einem durchschnittlichen Einkommen geworden sind. Daher suchen sich diese Familien nun statt sich ein Haus zu leisten eine große Wohnungen mit ähnlicher Wohnfläche, jedoch ohne sich die zusätzliche Gartenfläche von Häusern zu leisten. Aufgrund der immer weiter steigenden Kaufpreise und Mietpreise in der bayerischen Landeshauptstadt dürfte sich dieses Phänomen in naher Zukunft weiter fortsetzen, da die Mietpreise für Häuser in der bayerischen Landeshauptstadt von einer Durchschnittsfamilie nicht mehr bezahlt werden können und somit Alternativen gefunden werden müssen.

haus VERKAUFEN MÜNCHEN Nord - Stadtteil-Fakten

Der Norden der bayerischen Landeshauptstadt setzt sich aus den Stadtteilen Feldmoching-Hasenbergl, Milbertshofen-Am Hart, Moosach, Schwabing Freimann und Schwabing West zusammen. Die einzelnen Stadtteile werden nachfolgend kurz vorgestellt.

 

Feldmoching

 

Als 24. Stadtbezirk Münchens liegt Feldmoching-Hasenbergl nördlich der bayerischen Landeshauptstadt.

Feldmoching-Hasenbergl setzt sich aus den Bezirksteilen Lerchenau, Feldmoching, Hasenbergl und Ludwigsfeld zusammen.

Feldmoching grenzt im Südosten und Osten an Milbertshofen-Am Hart, an Moosach im Süden und im Westen an Allach-Untermenzing. An Karlsfeld grenzt der Stadtteil im Nordwesten, an Oberschleißheim im Norden.

Der flächenmäßig größte Stadtbezirksteil und gleichzeitig der nördlichste ist Feldmoching. Im mittleren Südteil des Stadtbezirks liegt die Lerchenau. Im Nordosten des Stadtbezirks liegt das Hasenbergl. Ludwigsfeld stellt den südwestlichsten Teilbezirk Feldmoching-Hasenbergls dar.

 

Milbertshofen

 

Milbertshofen-Am Hart gilt als elfter Stadtbezirk der bayerischen Landeshauptstadt.

Dieser Stadtbezirk besteht aus den Teilbezirken Milbertshofen, Am Riesenfeld und Am Hart.

Die Gemeinde grenzt im Norden an Oberschleißheim, im Westen an Moosach und Feldmoching-Hasenbergl, im Südwesten an Neuhausen-Nymphenburg, im Süden an Schwabing-West und im Osten an Schwabing-Freimann.

Im produzierenden Gewerbe hat Milbertshofen-Am Hart von allen Münchner Stadtbezirken die höchste Zahl an Arbeitsplätzen aufzuweisen. Dies liegt nicht zuletzt an der Ansiedlung der Firma BMW und dem zugehörigen Forschungs- und Innovationszentrum.
Milbertshofen-Am Hart ist ein recht multikultureller Stadtteil und weist mit über 40% den höchsten Ausländeranteil der bayerischen Landeshauptstadt auf. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich jedoch das früher stärkere Gefälle in der Sozialstruktur über die einzelnen Bezirksteile hinweg ausgeglichen. Immer noch gibt es einen sehr Anteil von Familien mit Kindern in diesem Stadtteil. Zudem sind etwa 28% der Gesamtfläche des Stadtteils Grünanlagen, was unter anderem auf den Olympiapark und die Panzerwiese zurückzuführen ist.

 

Moosach

 

Der zehnte Stadtbezirk der bayerischen Landeshauptstadt ist Moosach.

Er wird in die Ortsteile Pressestadt, Hartmannshofen und Borstei unterteilt.

Moosach grenzt im Norden an Feldmoching-Hasenbergl, im Osten an Milbertshofen, im Süden an Neuhausen-Nymphenburg, im Südwesten an Pasing-Obermenzing und im Westen Allach-Untermenzing.
Heute gibt es in Moosach eine recht ausgeglichene Sozialstruktur. Der Großteil der Erwerbstätigen in diesem Stadtteil sind Beamte und Angestellte. Auch haben sich hier viele Familien mit Kindern angesiedelt, Einpersonenhaushalte sind hingegen eher wenig vertreten. 

Den Großteil der Arbeitsplätze stellt das verarbeitende Gewerbe mit Textil-, Bekleidungs-, Chemie- und Fahrzeug- und Maschinenbau Industrie, der Handel sowie der Dienstleistungssektor.

 

Schwabing-Freimann

 

Schwabing-Freimann gilt als der zwölfte Stadtbezirk der bayerischen Landeshauptstadt.

Der Stadtbezirk setzt sich aus der früheren Gemeinde Freimann, Fröttmaning und der ehemaligen Stadt Schwabing zusammen. 

Der Stadtteil liegt im Münchner Norden links der Isar. Er grenzt im Westen an Schwabing-West und Milbertshofen-Am Hart, im Süden an Altstadt-Lehel und die Maxvorstadt, im Osten an Ismaning und Unterföhring und im Norden an Oberschleißheim und an Garching bei München.

 

In diesem Stadtbezirk herrscht eine inhomogene Sozialstruktur. Sie wird tendenziell von Schwabing dominiert und der Akademikeranteil ist im Vergleich zum Rest der bayerischen Landeshauptstadt recht hoch. Während Schwabing auch aufgrund gehobener Kaufpreise und Mietpreise mittelschichtsorientiert ist, ist Freimann eher als Arbeiterviertel mit Angestellten der unteren Tarifgruppen geprägt.

 

Schwabing-West

 

Der vierte Stadtbezirk München der bayerischen Landeshauptstadt ist Schwabing-West.

Dieser Stadtbezirk liegt im Norden Münchens nördlich der Maxvorstadt und westlich der Isar.

Schwabing-West grenzt im Norden und Nordwesten an Milbertshofen-Am Hart, im Osten an Schwabing-Freimann, im Süden an die Maxvorstadt sowie im Westen an Neuhausen-Nymphenburg.

Der Stadtbezirk ist mittelschichtorientiert, der Anteil an gut qualifizierten Angestellten recht hoch, ebenso wie das Ausbildungsniveau. In diesem Stadtteil gibt es einen sehr hohen Anteil an Singlehaushalten. Familien mit Kindern sind hingegen eher selten anzutreffen.

AKTUELLE MARKTBERICHTE UND PROGNOSEN