Immobilie verkaufen München West

Sie wollen Ihre Wohnung oder Ihr Haus in München West verkaufen oder vermieten? Wir halten Sie über die aktuellsten Entwicklungen im Münchner Westen auf dem Laufenden. Bei den genannten Preisen handelt es sich um Angebotspreise für den jeweiligen Zeitraum.

Jetzt kostenlose Immobilienbewertung anfordern!

Stadtteil - Übersicht

immobilie verkaufen münchen west
wohnung verkaufen münchen west
haus verkaufen münchen west

Mietrendite 2019

Für den Stadtbereich München West ist für das Jahr 2019 ein Rückgang der Mietrendite zu erkennen. Während die Mietrendite im Januar noch 3,26 % betrug, fiel diese bis Dezember 2019 auf 3,08 %.

Mietrendite 2014 - 2017

Auch für den Münchner Westen haben unsere Immobilienexperten die Entwicklung der Mietrendite unter die Lupe genommen, um die Profitabilität von Investments in Häuser und Wohnungen in diesem Gebiet über die einzelnen Größensegmente hinweg zu untersuchen.

immobilie verkaufen münchen west

Kleine Wohnungen über 40 Quadratmeter weisen im Münchner Westen eine eher fallende Entwicklung der Mietrendite über die vergangenen Jahre auf. Während die Mietrendite Ende 2014 bei etwa 5% lag, fiel diese bis Ende 2017 auf ca. 4%. Dabei gab es jedoch in der Entwicklung der Mietrendite über die einzelnen Stadtteile hinweg enorme Unterschiede.

 

Besonders markant ist die Entwicklung der Rendite im Stadtteil Laim. Hier hat sich die Mietrendite im Gegensatz zum allgemeinen Trend sogar stark erhöht. Dies ist jedoch eher auf sehr starke Schwankungen in unserem Datensatz als auf eine fundamentale Erhöhung der Mietrendite zurückzuführen.

 

Somit sollte man diese Beobachtung im Gesamtkontext nicht überbewerten. Die durchschnittliche Mietrendite über den gesamten Münchner Westen in diesem Größensegment ist weiterhin als stark rückläufig anzusehen.

haus oder wohnung verkaufen münchen west

Für mittelgroße Wohnungen ist eine eher konstante durchschnittliche Entwicklung der Mietrendite über die vergangenen Jahre hinweg abzuleiten. Die durchschnittliche Mietrendite betrug Ende 2014 etwa 3,8%, bis Ende 2017 hat sich diese nicht im Durchschnitt nicht signifikant verändert.

 

Dabei gab es jedoch über die Stadtteile hinweg auch in diesem Größensegment starke Unterschiede in der Entwicklung der Rendite. Während beispielsweise für Aubing bis auf Schwankungen in der Mietrendite von 2014 bis 2017 keine großen Veränderungen zu erkennen sind, gab es für Pasing eine signifikante Erhöhung der Mietrendite über den Betrachtungszeitraum.

 

Abschließend ist für diese Größenkategorie jedoch eher ein durchschnittlicher Seitwärtstrend der Mietrendite zu beobachten.

Für mittelgroße bis große Wohnungen von 80-120 Quadratmetern zeichnet sich ebenfalls ein Seitwärtstrend der Mietrendite über den von uns betrachteten Zeitraum ab. Ende 2014 lag die durchschnittliche Mietrendite in diesem Größensegment bei etwa 3,2%, bis Ende 2017 hat sich diese nicht großartig verändert.

 

Dieses Ergebnis ist kongruent mit den Erkenntnissen aus dem Größensegment von 40-80 Quadratmetern. Auch dort waren keine großen durchschnittlichen Veränderungen in der Mietrendite für den Münchner Westen erkennbar.

Für große Wohnungen über 120 Quadratmeter zeichnet sich eine ähnliche Entwicklung der Mietrendite über den Betrachtungszeitraum ab wie für mittelgroße Wohnungen. Auch hier blieb die durchschnittliche Mietrendite relativ konstant. Ende 2014 betrug diese ca. 2,9%, Ende 2017 ca. 2,7%.

 

Auch wenn dies einen leichten Rückgang darstellt ist dieser nicht signifikant, da es in diesem Größensegment sehr starke Schwankungen in der Mietrendite über die Stadtteile hinweg gab und somit kein abschließendes fundiertes Urteil über die Entwicklung der Rendite in diesem Größensegment gemacht werden kann.

 

Abschließend kann festgehalten werden, dass die Entwicklung der Mietrendite für mittlere und große Wohnungen über den Betrachtungszeitraum als relativ konstant betrachtet werden kann. Für kleinere Wohnungen ist jedoch ein signifikanter durchschnittlicher Rückgang der Mietrendite zu erkennen.

 

Daraus ist abzuleiten, dass die Kaufpreise für dieses Größensegment tendenziell stärker über den Betrachtungszeitraum hinweg gestiegen sind als die Mietpreise. Dieser Trend ist für kleine Wohungen auch in vielen anderen Stadtbereichen zu beobachten.

Stadtteil-Fakten

Allach-Untermenzing

 

Allach-Untermenzing gilt als der 23. Stadtbezirk der bayerischen Landeshauptstadt.

Dieser Bezirk ist noch heute durch ein eher dörfliches Erscheinungsbild geprägt.

Allach-Untermenzing grenzt im Osten an Moosach und Feldmoching-Hasenbergl, im Westen an Aubing-Lochhausen-Langwied, im Süden an Pasing-Obermenzing sowie im Norden an Karlsfeld.

 

Im Bezirk gibt es einen hohen Grünflächenanteil, welcher diesen Stadtteil dadurch besonders für Familien attraktiv macht.

 

Dadurch ist die Sozialstruktur auch signifikant durch Familien mit Kindern geprägt. Angestellte machen mehr als die Hälfte aller Beschäftigten aus. Der Anteil an Ausländern beträgt ca. 19% und liegt damit unter dem Durchschnitt der bayerischen Landeshauptstadt. 

 

In Allach sind viele große Industrieunternehmen angesiedelt, beispielsweise MTU, Krauss-Maffei und MAN.

 

Jedoch ist auch in diesem Stadtbezirk eine Entwicklung hin zum Dienstleistungsgewerbe zu erkennen. Das verarbeitende Gewerbe sowie das Handwerk verlieren immer mehr an Bedeutung.

 

Aubing-Lochhausen-Langwied

 

Als 22. Stadtbezirk der bayerischen Landeshauptstadt zählt Aubing-Lochhausen-Langwied.

 

Dieser Bezirk ist flächenmäßig der Größte aller Stadtbezirke der bayerischen Landeshauptstadt und hat gleichzeitig die niedrigste Bevölkerungsdichte. Dieser Stadtbezirk ist geprägt durch ausladende Grün- und Waldflächen.

 

Auch die Landwirtschaft ist hier noch rege vertreten. Mit dem Langwieder See, dem Böhmerweiher sowie der Aubinger Lohe hat dieser Bezirk wichtige Erholungsgebiete für die Anwohner zu bieten.

 

Der Bezirk grenzt im Osten an Pasing-Obermenzing und Allach-Untermenzing, im Süden an Gräfelfing, im Südwesten an Germering, im Westen an Gröbenzell und Puchheim sowie im Norden an Karlsfeld, Olching und Bergkirchen.

 

Laim

 

Laim gilt als der 25. Bezirk der bayerischen Landeshauptstadt.

Der Stadtbezirk Laim grenzt an Neuhausen-Nymphenburg im Norden, an die Schwanthalerhöhe im Osten, an Sendling-Westpark im Südosten, an Hadern im Südwesten sowie an Pasing-Obermenzing im Westen.

 

Etwa zwei Drittel der Gesamtfläche des Stadtbezirks werden als Wohnfläche genutzt, über ein viertel sind Verkehrsflächen. Erholungsflächen sind mit etwas mehr als 5% eher wenig vorhanden.

 

Neuhausen-Nymphenburg

 

Neuhausen-Nymphenburg gilt als der 9. Bezirk der bayerischen Landeshauptstadt. Dieser entstand durch die Zusammenlegung der Stadtteile Nymphenburg und Neuhausen im Jahr 1992.

 

Dieser Stadtbezirk grenzt im Norden an Moosach, im Nordosten an Milbertshofen-Am Hart, im Osten an die Maxvorstadt und Schwabing-West, im Südosten an die Schwanthalerhöhe, im Süden an Laim sowie im Westen an Pasing-Obermenzing.

 

Seinen Namen verdankt der Bezirk unter anderem dem bei Touristen sehr beliebten Schloss Nymphenburg, welches in früheren Tagen die Sommerresidenz für bayerische Könige und Kurfürsten darstellte.

 

Benannt ist der Stadtteil nach dem Schloss Nymphenburg, der früheren Sommerresidenz der bayerischen Kurfürsten und Könige. Der dazugehörige Schlosspark ist auch bei Einheimischen zur Entspannung vom Alltag eine willkommene Örtlichkeit.

 

In diesem Stadtbezirk verteilen sich die Arbeitsplätze einerseits auf den Dienstleistungssektor und den Handel, andererseits auch auf den öffentlichen Bereich.

Der Ausländeranteil im Stadtbezirk ist als eher unterdurchschnittlich anzusehen, das Durchschnittsalter der Bevölkerung ist in Neuhausen tendenziell geringer als das in Nymphenburg.

 

Pasing-Obermenzing

 

Pasing-Obermenzing gilt als der 21. Bezirk der bayerischen Landeshauptstadt.

Im Westen grenzt der Stadtbezirk an Aubing-Lochhausen-Langwied, im Norden an Allach-Untermenzing, im Nordosten an Moosach, im Osten an Laim und Neuhausen-Nymphenburg, im Südosten an Hadern sowie im Südwesten an Gräfelfing.

 

Während die Sozialstruktur in Pasing eher heterogen ist, hat sich in Obermenzing eher die gehobene Mittelschicht angesiedelt.

Aktuelle Marktberichte

Zudem stellen wir Ihnen Marktberichte unserer Immobilienmakler München West zur Verfügung.

Unsere Immobilienexperten unterstützen Sie gerne!

Sie wollen Ihre Immobilie im Münchner Westen verkaufen? Vereinbaren Sie doch gleich einen unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin!