IMMOBILIE Verkaufen Obergiesing-Fasangarten

Immobilie Verkaufen Obergiesing Fasangarten

Sie wollen Ihre Wohnung oder Ihr Haus in Obergiesing-Fasangarten verkaufen oder vermieten? Wir halten Sie über die aktuellsten Entwicklungen des Stadtteils auf dem Laufenden.

haus verkaufen obergiesing fasangarten - Stadtteil-Übersicht

Obergiesing-Fasangarten ist der Stadtbezirk 17 der bayerischen Landeshauptstadt München.

 

Zusammen mit dem Stadtbezirk Untergiesing-Harlaching umfasst er ungefähr die historische Gemeinde Giesing und die Siedlung Fasangarten auf ehemals Perlacher Gemarkung.

 

Der Stadtteil liegt oberhalb der Hanglinie der Isar auf der östlichen Isarhochterrasse. Der heutige Stadtbezirk 17 erstreckt sich als schmaler Streifen zwischen dem Südostabschnitt des Mittleren Ringes und der S-Bahn-Linie nach Kreuzstraße (Valley), umfasst in Alt-Giesing Teile des Innenstadtrandes und reicht bis zum südöstlichen Stadtrand mit dem Fasangarten und der ehemaligen Amerikanischen Siedlung.

 

Der Stadtbezirk 17 grenzt (im Uhrzeigersinn) an die Bezirke Untergiesing-Harlaching im Westen, Au-Haidhausen im Norden und Ramersdorf-Perlach im Osten, an die Gemeinden Neubiberg und Unterhaching im Süden sowie an das gemeindefreie Gebiet Perlacher Forst im Südwesten.

 

Der Stadtbezirk entstand 1936 durch Aufteilung des 1854 eingemeindeten Stadtteils Giesing auf die Stadtbezirke Obergiesing und Untergiesing-Harlaching.

 

Mit Beginn der Nachkriegszeit setzte durch den Wiederaufbau kriegszerstörter Wohnhäuser und Erschließung von Baulandreserven eine rege Neubautätigkeit ein, rund drei Viertel des Wohnungsbestands wurden nach 1948 erbaut. Nur noch in Alt-Giesing, vornehmlich um die 1886 an der lsarhangkante erbaute neugotische Hallenkirche Heilig Kreuz haben sich einzelne historische Vorstadtensembles erhalten. 1937 wurde von der Pfarrei Heilig Kreuz ein neuer Kuratiesprengel abgetrennt, der seit 1941 eine selbständige Pfarrei bildet; die zugehörige Pfarrkirche Maria Königin des Friedens ist ein Werk von Robert Vorhoelzer, der in München ansonsten durch seine Postbauten bekannt geworden ist. Abgesehen vom Ostfriedhof, dem Friedhof am Perlacher Forst und dem Weißenseepark verfügt der Stadtteil kaum über nennenswerte Grünflächen. Zwischen der Perlacher Straße und der Tegernseer Landstraße konzentrierten sich Industrie- und Gewerbeflächen. Nach dem Abriss des Geländes der AGFA-Fabrik ist dieser Teil aber überwiegend mit Wohnungen bebaut worden.

 

Die städtebauliche Struktur ist sehr heterogen. Einfamilienhaus- und Kleinsiedlungsviertel wechseln mit Gebieten aufgelockerten Geschosswohnungsbaus und verdichteter Blockbebauung. Inzwischen hat der Dienstleistungssektor das produzierende Gewerbe in der Zahl der Arbeitsplätze überholt. Wie in anderen ehemaligen Arbeiter- und Handwerkervierteln hat sich auch die Sozialstruktur mittlerweile ausgeglichen, doch sorgt ein relativ günstiges Mietniveau dafür, dass der Wohnraum auch für einkommensschwächere Bevölkerungsgruppen und Familien mit Kindern noch bezahlbar ist. Der Ausländeranteil liegt daher im oberen Bereich der Münchner Bezirke.

 

Heute gehört zum Stadtbezirk auch die in den 1920er-Jahren entstandene Siedlung Fasangarten, die 1937 als Bestandteil der Gemeinde Perlach nach München eingemeindet worden war. Der Fasangarten, der vor der Eingemeindung nie zu Giesing gehörte, hat einen eigenständigen, überwiegend von Einfamilienhäusern geprägten Charakter. Um dem Rechnung zu tragen, wurde Ende 2009 der offizielle Name des Stadtbezirks in Obergiesing-Fasangarten geändert. Die Siedlung am Perlacher Forst, auch als „Ami-Siedlung“ bekannt, ist integraler Bestandteil des Fasangartens.

Fläche:

Einwohner:

Bevölkerungsdichte:

5,72 Quadratkilometer

54.784

9.577 Einwohner pro Quadratkilometer


WOHNUNG VERKAUFEN obergiesing fasangarten - MIETRENDITE

Der Stadtbezirk Obergiesing Fasangarten erstreckt sich von der zentralen innerstädtischen Lage Obergiesings über den eher ländlich geprägten Stadtteil Fasangarten, welcher nach Süden bereits an den Vorort Unterhaching grenzt. Diese Kombination an Stadtnähe sowie gleichzeitiger ländlicher Idylle verleiht diesem Stadtbezirk seinen besonderen Charakter. In Sachen Immobilienpreise bewegt sich Obergiesing Fasangarten eher am unteren Ende im Vergleich zum Rest Münchens.

 

Aus Investorenperspektive ist jedoch nicht allein der Preis einer Immobilie, sondern das Verhältnis von Mietpreisen zu Kaufpreisen entscheidend. Dieses wird durch die Mietrendite ausgedrückt. Sie setzt die jährlichen Mieteinnahmen ins Verhältnis zum Kaufpreis der Immobilie. Je höher die Mietrendite, desto profitabler das Investment. Unsere Experten haben die Entwicklung der Mietrendite für Obergiesing Fasangarten analysiert und die Hauptergebnisse für Sie im Folgenden dargestellt.

Immobilie verkaufen Obergiesing Fasangarten

Für Wohnungen bis 40 Quadratmeter ist ein sinkender Trend der Mietrendite für Obergiesing Fasangarten zu beobachten. Im November 2014 lag die durchschnittliche Mietrendite bei ca. 3,5%, Ende 2017 bei etwa 2,8%. Dies entspricht einem Rückgang von 0,7 Prozentpunkten bzw. einem prozentualen Rückgang von etwa 20% über den Betrachtungszeitraum und damit knapp 7% pro Jahr. Zwischenzeitlich sind starke Schwankungen in der Entwicklung der Mietrendite festzustellen, was die Aussagekraft dieser Analyse einschränkt. Der beobachtete Rückgang sollte also nicht isoliert für dieses Größensegment, sondern eher im Gesamtkontext gesehen werden.

Wohnung verkaufen Obergiesing Fasangarten

Für mittelgroße Wohnungen von 40 bis 80 Quadratmeter lässt sich hingegen eher ein Seitwärtstrend der durchschnittlichen Mietrendite über den Beobachtungszeitraum erkennen. Ende 2014 sowie im November 2017 lag die Mietrendite bei knapp 4%. Über die Zeit sind auch in diesem Größensegment starke Schwankungen in der Entwicklung der Mietrendite zu beobachten. Somit ist auch hier die Aussagekraft über die tatsächliche Entwicklung der Mietrendite stark eingeschränkt.

Haus verkaufen Obergiesing Fasangarten

Für mittelgroße bis große Wohnungen ist tendenziell ein sinkender Trend in der Entwicklung der Mietrendite zu erkennen. Im November 2014 lag die durchschnittliche Mietrendite bei etwa 3,5%, im September 2017 nur noch bei etwa 3%. Die entspricht einem Rückgang von 0,5 Prozentpunkten und einer prozentualen Rückgangsrate von ca. 15% über den betrachteten Zeitraum und dementsprechend 5% pro Jahr. Die Kaufpreise scheinen also im Beobachtungszeitraum stärker gestiegen zu sein als die Mietpreise im selben Zeitraum.

Für die Entwicklung der Mietrendite für sehr große Wohnungen ist hingegen ein gegensätzlicher Trend zu erkennen. Während die Mietrendite Ende 2014 bei etwa 2,8% lag, stieg diese bis September 2017 auf etwa 4% an. Dies entspricht einer Steigerung von 1,2 Prozentpunkten und einer prozentualen Steigerungsrate von 43% über den Betrachtungszeitraum und respektive ca. 14% pro Jahr. In diesem Größensegment scheinen die Mietpreise im Beobachtungszeitraum also weit stärker gestiegen zu sein als die Kaufpreise.

 

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass sich für den Stadtbezirk Obergiesing Fasangarten kein einheitliches Fazit zur Entwicklung der Mietrendite über die verschiedenen Größensegmente hinweg treffen lässt. Während für kleine und mittelgroße Wohnungen eher ein Rückgang der Mietrendite zu erkennen ist, lässt sich für große Wohnungen über 120 Quadratmeter eine signifikante Steigerung der Mietrendite über die Zeit beobachten. Vor allem für große Wohnungen scheinen also die Mietpreise stärker gestiegen zu sein als die Kaufpreise. Ob sich diese Entwicklung auch zukünftig fortsetzen wird, haben unsere Experten versucht, in unserer Kategorie Preise und Prognosen für Sie darzustellen.

AKTUELLE MARKTBERICHTE UND PROGNOSEN

In unserer Kategorie Preise und Prognosen finden Sie Prognosen der Entwicklung der Immobilienpreise Obergiesing Fasangarten.

Zudem stellen wir Ihnen Marktberichte unserer Immobilienmakler Obergiesing Fasangarten zur Verfügung.