Immobilie verkaufen Ottobrunn

Sie wollen Ihr Haus oder Ihre Wohnung in Ottobrunn verkaufen oder vermieten? Wir halten Sie über die aktuellsten Entwicklungen in Ottobrunn auf dem Laufenden. Bei den genannten Preisen handelt es sich um Angebotspreise für den jeweiligen Zeitraum.

Jetzt kostenlose Immobilienbewertung anfordern!

Überblick über die Gemeinde

Ottobrunn ist eine Gemeinde mit ungefähr 21.000 Einwohnern. Sie liegt im oberbayerischen Landkreis München südöstlich der Landeshauptstadt München.

 

Charakteristische Ottobrunner Bauwerke und Einrichtungen sind die Villa Waldschlößchen (1902), die Kirche St. Otto (1937), das Kultur- und Veranstaltungszentrum Wolf-Ferrari-Haus (1986), das Phönix-Bad (1999), das Einkaufszentrum Isar Center (1971) und der Büropark Ottobrunn (2001).

 

Die Gemeinde liegt im südöstlichen Umland von München. Der kürzeste Abstand zur Münchner Stadtgrenze beträgt rund 535 Meter. Von der Ottobrunner Ortsmitte zum Marienplatz in München sind es in der Luftlinie zehneinhalb Kilometer. Die Entfernung zu den Nachbargemeinden beträgt von Ortsmitte zu Ortsmitte 2,4 (Neubiberg) bis 5,4 (Taufkirchen) Straßenkilometer.

Fläche:

Einwohner:

Bevölkerungsdichte:

5,23 Quadratkilometer

21.295

4.068 Einwohner pro Quadratkilometer


Kaufpreise, Mietpreise & Mietrendite 2019

Im Jahr 2019 betrug der durchschnittliche Kaufpreis pro Quadratmeter in Ottobrunn 5.501 Euro. Der durchschnittliche Kalt-Mietpreis lag bei 14,57 Euro pro Quadratmeter. Die Mietrendite betrug 3,18 %.

Mietrendite 2014 -2017

Ottobrunn gehört zu den aufstrebenden Teilen des Münchner Umlands. Die schnelle Anbindung an die Münchner Innenstadt durch die S-Bahn sowie die gleichzeitige Nähe zu den Alpen machen Ottobrunn durch alle Altersschichten hinweg beliebt. In Sachen Immobilienpreisen hinkt Ottobrunn noch ein wenig hinter der bayerischen Landeshauptstadt hinterher.

 

Für Immobilieninvestoren ist jedoch nicht der absolute Kaufpreis entscheidend, vielmehr sind die Kaufpreise relativ zu den Mietpreisen entscheidend. Dafür wird oft die sogenannte Mietrendite als Kennzahl verwendet. Sie setzt die jährlichen Mieteinnahmen einer Immobilie ins Verhältnis zum Kaufpreis.

 

Je höher die Mietrendite, desto profitabler das Immobilieninvestment. Unsere Experten haben für Sie die Mietrendite in Ottobrunn über die einzelnen Größensegmente hinweg analysiert und die Hauptergebnisse dieser Analyse nachfolgend dargestellt.

Immobilie verkaufen Ottobrunn

Für kleine Wohnungen bis 40 Quadratmeter ist ein sinkender Trend für die Entwicklung der Mietrendite für Ottobrunn zu erkennen. Während die durchschnittliche Mietrendite Mitte 2015 bei etwa 4,5% lag, fiel diese bis Oktober 2017 auf ca. 3%.

 

Dies entspricht einem Rückgang von 1,5 Prozentpunkten bzw. einem prozentualen Rückgang um ca. 33% über den Beobachtungszeitraum respektive ca. 14% pro Jahr.

 

Über die Zeit sind jedoch in diesem Größensegment sehr starke Schwankungen der Mietrendite zu erkennen, deshalb sollte der sinkende Trend nicht isoliert und eher im Gesamtkontext gesehen werden.

Wohnung verkaufen Ottobrunn

Für Wohnungen von 40 bis 80 Quadratmetern ist hingegen ein steigender Trend für die Entwicklung der Mietrendite in Ottobrunn zu beobachten. Während die durchschnittliche Mietrendite Ende 2014 bei etwa 3,8% lag, stieg diese bis November 2017 auf ca. 5%.

 

Dies stellt einen Anstieg von 1,2 Prozentpunkten bzw. eine prozentuale Steigerungsrate von ca. 30% über den Betrachtungszeitraum und ca. 10% pro Jahr dar. Die Mietpreise scheinen also im Beobachtungszeitraum stärker gestiegen zu sein als die Kaufpreise im selben Zeitraum.

Haus verkaufen Ottobrunn

Für mittelgroße bis große Wohnungen ist eher ein leichter Rückgang der Mietrendite im betrachteten Zeitraum zu erkennen. Ende 2014 lag die durchschnittliche Mietrendite bei etwa 3,8%, im Juli 2017 bei ca. 3,3%. Dies entspricht einem Rückgang von 0,5 Prozentpunkten bzw. einem prozentualen Rückgang von 14% über den Betrachtungszeitraum bzw. ca. 5% pro Jahr.

 

Die Kaufpreise scheinen in diesem Größensegment also stärker gestiegen zu sein als die Mietpreise im gleichen Zeitraum. Auch in diesem Größensegment sind starke Schwankungen der Mietrendite über die Zeit zu erkennen, was die Aussagekraft der Analyse dementsprechend einschränkt.

Für sehr große Wohnungen über 120 Quadratmeter ist ein Rückgang der Mietrendite über den Betrachtungszeitraum hinweg zu beobachten. Die durchschnittliche Mietrendite lag im April 2015 bei etwa 3,4%, bis Oktober 2017 ging diese auf ca. 3,1% zurück. Dies entspricht einem Rückgang von 0,3 Prozentpunkten.

 

Jedoch sind auch in diesem Größensegment sehr starke Schwankungen der Mietrendite zu erkennen, somit ist dieser leichte Rückgang nicht als statistisch signifikant anzusehen und sollte daher eher eine Tendenz im Gesamtkontext darstellen.

 

Insgesamt ist festzuhalten, dass sich für Ottobrunn keine einheitliche Aussage über die Entwicklung der Mietrendite über die verschiedenen Größensegmente hinweg treffen lässt. Während für große und sehr große Wohnungen tendenziell ein Rückgang der Mietrendite zu erkennen ist, ist für mittelgroße Wohnungen eher ein Anstieg der Mietrendite zu beobachten.

Aktuelle Marktberichte

Zudem stellen wir Ihnen Marktberichte unserer Immobilienmakler Ottobrunn zur Verfügung.

Unsere Immobilienexperten unterstützen Sie gerne!