Immobilie verkaufen Pasing-Obermenzing

Sie wollen Ihre Wohnung oder Ihr Haus in Pasing-Obermenzing verkaufen oder vermieten? Wir halten Sie über die aktuellsten Entwicklungen des Stadtteils auf dem Laufenden.

Jetzt kostenlose Immobilienbewertung anfordern!

Stadtteil-Übersicht

Pasing-Obermenzing ist der Stadtbezirk 21 der bayerischen Landeshauptstadt München.

 

Unterteilt ist der Stadtbezirk in die Stadtteile Pasing und Obermenzing.

 

Der Stadtbezirk Pasing-Obermenzing liegt im Westen der Stadt. Die Grenzen entsprechen noch der ehemaligen Stadtgrenze und der ehemaligen Gemeindegrenze Obermenzings, so dass das Gebiet des Bezirkes an die Form eines Schmetterlings erinnert.

 

In Groben sind die Bezirksgrenzen die Willibaldstraße zu Laim, Felder und Wiesen zur Blumenau und zu Lochham, die Bahnstrecken München–Starnberg und München–Augsburg bis zur Bergsonstraße zu Lochham und Aubing, über landwirtschaftlich genutzte Fläche die A 8, die Obere Mühlstraße und Menzinger Straße zu Untermenzing, der Schlosspark Nymphenburg bis zum Bahnkörper München-Pasing – München Hbf zu Neuhausen-Nymphenburg.

 

Nachbarbezirke sind Aubing-Lochhausen-Langwied im Westen, Allach-Untermenzing im Norden, Moosach im Nordosten, Neuhausen-Nymphenburg und Laim im Osten sowie Hadern im Südosten. Im Südwesten grenzt die Gemeinde Gräfelfing an.

Fläche:

Einwohner:

Bevölkerungsdichte:

16,49 Quadratkilometer

74.432

4.500 Einwohner pro Quadratkilometer


Mietrendite 2019

Für den Stadtbezirk Pasing-Obermenzing ist für das Jahr 2019 ein Rückgang der Mietrendite zu erkennen. Während die Mietrendite im Januar noch 3,15 % betrug, fiel diese bis Dezember 2019 auf 2,90 %.

Mietrendite 2014 - 2017

Der Stadtbezirk Pasing Obermenzing hat sich in den letzten Jahren durch alle Altersschichten hinweg zu einem begehrten Stadtteil entwickelt. Durch die Anbindung an die Stammstrecke ist die Münchner Innenstadt in wenigen Minuten zu erreichen. Dies macht sich auch in den Immobilienpreise bemerkbar, welche sich in den letzten Jahren deutlich nach oben entwickelt haben.

 

Aus Investorensicht sind jedoch nicht die Kaufpreise allein entscheidend, vielmehr ist das Verhältnis von Mietpreisen zu Kaufpreisen ausschlaggebend. Dafür wird oft die sogenannte Mietrendite als Kennzahl zu Rate gezogen.

 

Sie setzt die jährlich zu erzielenden Mieteinnahmen ins Verhältnis zum Kaufpreis einer Immobilie. Unsere Experten haben die Entwicklung der Mietrendite in Pasing Obermenzing analysiert und die Ergebnisse im Folgenden dargestellt.

Immobilie verkaufen Pasing Obermenzing

Für kleine Wohnungen bis 40 Quadratmeter ist tendenziell ein Rückgang der durchschnittlichen Mietrendite für den Stadtbezirk Pasing Obermenzing zu erkennen. Während die durchschnittliche Mietrendite Ende 2014 bei etwa 5% lag, fiel diese bis November 2017 auf ca. 4,4%.

 

Dies entspricht einem Rückgang von 0,6 Prozentpunkten bzw. einem prozentualen Rückgang um ca. 12% über den Betrachtungszeitraum und respektive ca. 4% pro Jahr. Die Kaufpreise scheinen also im Beobachtungszeitraum stärker gestiegen zu sein als die Mietpreise.

Wohnung verkaufen Pasing Obermenzing

Für mittelgroße Wohnungen von 40 bis 80 Quadratmetern ist hingegen ein Anstieg der Mietrendite zu erkennen. Im November 2014 betrug die durchschnittliche Mietrendite ca. 3%, bis Ende 2017 stieg diese auf etwa 3,8% an.

 

Dies entspricht einem Anstieg um 0,8 Prozentpunkte und einer prozentualen Steigerungsrate von etwa 27% über den Betrachtungszeitraum und ca. 9% pro Jahr.

 

Die Mietpreise scheinen in diesem Größensegment also stärker gestiegen zu sein als die Kaufpreise im gleichen Zeitraum.

Haus verkaufen Pasing Obermenzing

Für mittelgroße bis große Wohnungen von 80 bis 120 Quadratmetern ist tendenziell ein Seitwärtstrend für die Entwicklung der Mietrendite zu erkennen.

 

Ende 2014 lag die durchschnittliche Mietrendite bei etwa 2,8%, bis November 2017 hat sich dieser Wert abgesehen von Schwankungen über den Beobachtungszeitraum nicht signifikant verändert.

 

Die Kaufpreise scheinen also gleich stark gestiegen zu sein wie die Mietpreise im selben Zeitraum.

Für sehr große Wohnungen über 120 Quadratmeter ist ein leichter Rückgang der Mietrendite über die Zeit hinweg zu erkennen. Während die Mietrendite Ende 2014 bei etwa 2,5% lag, fiel diese bis November 2017 auf ca. 2,3%. Dies entspricht einem Rückgang von 0,2 Prozentpunkten und einem prozentualen Rückgang von 8% über den Beobachtungszeitraum und ca. 3% pro Jahr.

 

In diesem Größensegment sind jedoch starke Schwankungen in der Entwicklung der Mietrendite über die Zeit erkennbar. Somit sollte dieser Trend der fallenden Mietrendite nicht isoliert betrachtet, sondern eher im Gesamtkontext eingeordnet werden.

 

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass sich für die Entwicklung der Mietrendite im Stadtbezirk Pasing Obermenzing kein einheitliches Bild ableiten lässt. Während für kleine Wohnungen eher ein sinkender Trend der Entwicklung der Mietrendite zu erkennen ist, ist für mittelgroße bis große Wohnungen tendenziell ein Anstieg der Mietrendite zu beobachten.

 

Für kleine Wohnungen sind die Kaufpreise über den Beobachtungszeitraum also stärker gestiegen als die Mietpreise, für mittelgroße bis große Wohnungen sind die Mietpreise tendenziell stärker gestiegen als die Kaufpreise.

Aktuelle Marktberichte

Zudem stellen wir Ihnen Marktberichte unserer Immobilienmakler Pasing Obermenzing zur Verfügung.

Unsere Immobilienexperten unterstützen Sie gerne!

Sie wollen Ihre Immobilie im Stadtbezirk Pasing-Obermenzing verkaufen? Vereinbaren Sie doch gleich einen unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin!