Immobilie verkaufen Planegg

Immobilie Verkaufen Planegg

Sie wollen Ihr Haus oder Ihre Wohnung in Planegg verkaufen oder vermieten? Wir halten Sie über die aktuellsten Entwicklungen in Planegg auf dem Laufenden.

Jetzt kostenlose Immobilienbewertung anfordern!

Überblick über die Gemeinde

Planegg ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis München. Sie liegt südwestlich der Stadtgrenze von München im Tal der Würm.

 

Planegg ist eine Gemeinde im Würmtal an der Grenze der Landkreise München und Starnberg in der Münchner Schotterebene. Sie besteht aus den Ortsteilen Planegg, dem Dorf Martinsried, dem früheren Weiler Steinkirchen, der mit dem Ortsteil baulich zusammengewachsen ist, und dem Kloster Maria Eich. Der Ort grenzt im Uhrzeigersinn von Norden aus an Gräfelfing, den Münchner Stadtteil Großhadern, Neuried, den Stiftungswald Forst Kasten, Krailling im Landkreis Starnberg und Germering im Landkreis Fürstenfeldbruck.

 

Während Martinsried bereits im 12. Jahrhundert und Steinkirchen im 13. Jahrhundert in den Urkunden der Klöster Dietramszell bzw. Benediktbeuern erwähnt werden, ist Planegg wohl der jüngste Ortsname des gesamten Würmtals. Er wurde erstmals 1409 in einer Verkaufsurkunde an den bayerischen Herzog Wilhelm III. erwähnt.

 

Am 1. Oktober 1425 schenkte Herzog Wilhelm diesen neu erworbenen Besitz und die dazugehörenden Gemeinden Großhadern, Martinsried, Forstenried, Fürstenried, Neuried und Gräfelfing seinem unehelichen Sohn Konrad von Egenhofen, Planegg wird Hofmark. Der Ort war nun als Sitz der Hofmarksverwaltung Mittelpunkt und Gerichtssitz für das mittlere Würmtal. 1442 kam noch Lochham, 1720 Fronloh und 1724 Krailling dazu.

 

Die Gemeinde Martinsried unterstand jedoch nicht nur dem Ort: Auch der Grundherr – das Kloster Dietramszell – forderte Geld für den Erhalt des Klosters und ein Zehntel aller Erträge musste an die Kirche abgegeben werden.

 

1733 errichtete der Gutsherr Baron von Ruffin aus Dank für die Wiedergenesung einer Tagelöhnerin des Hofbauern die Kapelle Maria Eich.

 

Das 19. Jahrhundert brachte einen großen Aufschwung. 1851 konnte der damalige Gemeindeausschuss feststellen:

 

Der äußerst frequente Wallfahrtsort erfreut sich von Jahr zu Jahr eines immer größer werdenden Zuzugs von Fremden, die sich mit Beginn der günstigen Jahreszeit teils der Erholung und des Vergnügens wegen, vorzüglich jedoch zur Stärkung ihrer Gesundheit hierher begeben und ihren momentanen Wohnsitz hier aufschlagen. Das milde und gesunde Klima, das als höchst wohltätig sich herausstellende Würmwasser, kunstgerecht angewandt, machen den Aufenthalt zu einem der angenehmsten, wozu noch eine unmittelbare Verbindung mit der Hauptstadt durch eine täglich zweimal gebotene Stellwagen-Fahrgelegenheit sich gesellt.“

 

Der Ort war zu einem Erholungs- und Belustigungsort für München geworden, der Bau der Eisenbahnlinie Pasing – Starnberg im Jahr 1854 vergrößerte diese Bedeutung noch. Mit dem Gesetz vom 4. Juni 1848 über die Aufhebung der Patrimonialgerichtsbarkeit durfte sich die Gemeinde erstmals selbst verwalten. Ende des 19. Jahrhunderts wuchs die Einwohnerzahl so schnell (innerhalb von 5 Jahren hatte sie sich mehr als verdoppelt), dass 1900 für die nun 1339 Bürger ein neues Rathaus gebaut werden musste, das bis ins Jahr 1995 auch noch als solches benutzt wurde.

 

Nachdem die Einwohner bis Anfang des 20. Jahrhunderts seelsorgerisch von der Pfarrkirche Martinsried aus betreut wurden, erhielt der Ort 1920 seine erste Pfarrkirche St. Elisabeth.

 

In den Jahren 1970 bis 1972 wurde im Ortsteil Martinsried das Max-Planck-Institut für Biochemie und Neurobiologie (früher Psychiatrie) errichtet. Inzwischen haben sich hier auch viele andere Unternehmen angesiedelt, auch die Ludwig-Maximilians-Universität München hat hier eine Zweigstelle.

 

Das Zentrum ist über Straßen mit dem Ortsteil Martinsried und den Städten München und Starnberg verbunden. Letztere sind auch mit der S-Bahn erreichbar. Zahlreiche Buslinien verbinden Planegg mit seinen Ortsteilen, den Nachbargemeinden und den Außenbezirken der Stadt München, wo auch Anschluss zur U-Bahn besteht. Der nächste internationale Großflughafen ist der Flughafen München. Zudem wird der Ortsteil Martinsried ab Ende 2020 mit einer Haltestelle der U-Bahn-Linie U 6 an das U-Bahn-Netz von München angeschlossen. Zukünftig könnte diese Linie auch bis zum Bahnhof weitergeführt werden. Mit dem Bau der U9-Spange würde die U 6 am Klinikum Großhadern enden, die U 9 würde bis Martinsried bzw. Planegg weiterfahren.

Fläche:

Einwohner:

Bevölkerungsdichte:

10,68 Quadratkilometer

10.526

968 Einwohner pro Quadratkilometer


Mietrendite

Planegg gilt als beliebter Vorort der bayerischen Landeshauptstadt. In den letzten Jahren gewann das Münchner Umland stetig an Beliebtheit und folglich stieg auch die Bevölkerungszahl massiv an. Vor allem für Familien ist das Münchner Umland durch seine Nähe zur Münchner Innenstadt und durch die gleichzeitig verglichen mit der bayerischen Landeshauptstadt niedrigeren Immobilienpreisen besonders attraktiv.

 

Aus Investorensicht ist statt den absoluten Immobilienpreisen jedoch das Verhältnis von Mietpreisen zu Kaufpreisen entscheidend. Dafür wird oft die Mietrendite als Kennzahl verwendet. Sie setzt die jährlichen Mieteinnahmen ins Verhältnis zum Kaufpreis einer Immobilie. Je höher die Mietrendite, desto profitabler das Investment. Nachfolgend haben unsere Experten für Sie die Entwicklung der Mietrendite in Planegg analysiert und die Hauptergebnisse dieser Analyse dargestellt.  

Immobilie verkaufen Planegg

Für kleine Wohnungen bis 40 Quadratmeter ist ein fallender Trend in der Entwicklung der Mietrendite für Planegg erkennbar. Im November 2014 lag die durchschnittliche Mietrendite bei etwa 3,8%, bis September 2017 fiel diese auf ca. 2,8%. Dies entspricht einem Rückgang von einem Prozentpunkt bzw. einem prozentualen Rückgang um ca. 26% über den Betrachtungszeitraum und respektive 8% pro Jahr. Trotz zwischenzeitlicher Schwankungen der Mietrendite über die Zeit ist dieser Rückgang als statistisch signifikant anzusehen. Die Kaufpreise scheinen also für kleine Wohnungen in Planegg über den Beobachtungszeitraum stärker gestiegen zu sein als die Mietpreise im gleichen Zeitraum.

Wohnung verkaufen Planegg

Für Wohnungen von 40 bis 80 Quadratmetern lässt sich ebenfalls ein sinkender Trend in der Entwicklung der Mietrendite für Planegg erkennen. Anfang 2015 lag die durchschnittliche Mietrendite bei etwa 4%, bis Ende 2017 sank diese auf ca. 2%. In knapp drei Jahren hat sich diese also etwa halbiert. Die Kaufpreise scheinen im Betrachtungszeitraum also stärker gestiegen zu sein als die Mietpreise im selben Zeitraum. Anzumerken ist, dass es in diesem Datensatz sehr starke Schwankungen der Mietrendite über die Zeit gab, was eine abschließende Aussage über die tatsächliche Entwicklung schwierig macht. Die sinkende Tendenz der Mietrendite sollte also nicht isoliert und eher im Gesamtkontext gesehen werden.

Haus verkaufen Planegg

Auch für mittelgroße bis große Wohnungen lässt sich ein sinkender Trend für die Entwicklung der Mietrendite erkennen. Anfang 2015 lag die Mietrendite für Planegg in diesem Größensegment bei etwa 3,2%, bis Ende 2017 sank diese auf ca. 1,3%. Die Mietrendite hat sich also im beobachteten Zeitraum mehr als halbiert. Die Kaufpreise scheinen also weit stärker gestiegen zu sein als die Mietpreise.

Für sehr große Wohnungen ist hingegen ein eher gegensätzlicher Trend für die Entwicklung der Mietpreise im Betrachtungszeitraum zu erkennen. Während die durchschnittliche Mietrendite Anfang 2015 bei etwa 1,4% lag, stieg diese bis August 2017 leicht auf 1,5% an. Gepaart mit den Schwankungen über die Zeit kann dieser leichte Anstieg auch als Seitwärtstrend der Mietrendite in diesem Größensegment interpretiert werden. Die Kaufpreise scheinen also im betrachteten Zeitraum nahezu gleich stark gestiegen zu sein wie die Mietpreise.

 

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass für Planegg tendenziell ein Rückgang der Mietrendite festzustellen ist. Dies ist vor allem für kleine bis mittelgroße Wohnungen festzustellen. Hier scheinen die Kaufpreise deutliche stärker gestiegen zu sein als die Mietpreise im gleichen Zeitraum. Für sehr große Wohnungen ist hingegen eher ein Seitwärtstrend für die Entwicklung der Mietrendite zu erkennen. Ob sich diese Tendenz auch in Zukunft fortsetzen wird, haben unsere Experten versucht in unserer Rubrik Preise und Prognosen für Sie zu analysieren.

Aktuelle Marktberichte

Zudem stellen wir Ihnen Marktberichte unserer Immobilienmakler Planegg zur Verfügung.

Unsere Immobilienexperten unterstützen Sie gerne!