Immobilie verkaufen Ramersdorf-Perlach

Sie wollen Ihre Wohnung oder Ihr Haus in Ramersdorf-Perlach verkaufen oder vermieten? Wir halten Sie über die aktuellsten Entwicklungen des Stadtteils auf dem Laufenden.

Jetzt kostenlose Immobilienbewertung anfordern!

Stadtteil-Übersicht

Ramersdorf-Perlach ist der Stadtbezirk 16 der bayerischen Landeshauptstadt München.

 

Er besteht aus den beiden ehemaligen Gemeinden Ramersdorf (eingemeindet am 1. Januar 1864) und Perlach (eingemeindet am 1. Januar 1930) sowie den beiden auf dem ehemaligen Gemeindegebiet Perlachs liegenden Stadtteilen Waldperlach und Neuperlach. Die früheren Perlacher Ortsteile Michaeliburg und Fasangarten gehören heute weitgehend zu den Stadtbezirken Trudering-Riem bzw. Obergiesing-Fasangarten.

Fläche:

Einwohner:

Bevölkerungsdichte:

19,9 Quadratkilometer

114.708

5.766 Einwohner pro Quadratkilometer


Mietrendite 2019

Für den Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach ist für das Jahr 2019 ein Anstieg der Mietrendite zu erkennen. Während die Mietrendite im Januar noch 3,40 % betrug, stieg diese bis Dezember 2019 auf 3,43 %.

Mietrendite 2014 - 2017

Der Stadtbezirk Ramersdorf Perlach zählt zu den eher einfachen Stadtteilen Münchens. Das Stadtteilbild ist hauptsächlich durch Hochhaussiedlungen geprägt. Vor einigen Jahren war der Stadtbezirk daher eher als sozialer Brennpunkt verschrien. Gegenwärtig wandelt sich dieses Bild jedoch mehr und mehr.

 

Auch wenn der Stadtteil immer noch zu den günstigeren Stadtbezirken Münchens gehört, siedeln sich hier zunehmend mittelständische Familien an. Die Nähe zu den Bergen gepaart mit der schnellen Erreichbarkeit der Münchner Innenstadt macht die Lage des Stadtbezirks zunehmend attraktiv.

 

Auch die Immobilienpreise sind in den letzten Jahren stark angestiegen. Aus Investorenperspektive ist jedoch nicht der absolute Kaufpreis einer Immobilie entscheidend, vielmehr ist die Mietrendite relevant. Sie setzt die jährlichen Mieteinnahmen ins Verhältnis zum Kaufpreis einer Immobilie.

 

Unsere Experten haben für Sie die Mietrendite in Ramersdorf Perlach analysiert und die Hauptergebnisse nachfolgend dargestellt.

Immobilie verkaufen Ramersdorf Perlach

Für kleine Wohnungen ist ein eher sinkender Trend in der Entwicklung der Mietrendite für Ramersdorf Perlach festzustellen. Während die Mietrendite Ende 2014 noch ca. 3,6% betrug, fiel diese bis November 2017 auf ca. 3%. Dies stellt einen Rückgang von 0,6 Prozentpunkten bzw. einen prozentualen Rückgang um 17% über den Betrachtungszeitraum bzw. knapp 6% pro Jahr dar.

 

Die Kaufpreise scheinen also stärker gestiegen zu sein als die Mietpreise im gleichen Zeitraum. Anzumerken ist, dass es über die Zeit starke Schwankungen in der Entwicklung der Mietrendite gab. Somit ist die Aussagekraft in diesem Größensegment eher eingeschränkt und das Ergebnis der sinkenden Mietrendite sollte nicht isoliert und eher im Gesamtkontext gesehen werden.

Wohnung verkaufen Ramersdorf Perlach

Für mittelgroße bis große Wohnungen von 40 bis 80 Quadratmetern lässt sich hingegen ein steigender Trend für die Entwicklung der Mietrendite in Ramersdorf Perlach erkennen. Während die durchschnittliche Mietrendite Ende 2014 noch ca. 3,1% betrug, stieg diese bis November 2017 auf etwa 3,8% an.

 

Dies entspricht einem Anstieg von 0,7 Prozentpunkten bzw. einer prozentualen Steigerungsrate von ca. 23% über den Betrachtungszeitraum bzw. knapp 8% pro Jahr. In diesem Größensegment scheinen die Kaufpreise also weniger stark gestiegen zu sein als die Mietpreise im gleichen Zeitraum.

Haus verkaufen Ramersdorf Perlach

Für mittelgroße bis große Wohnungen lässt sich eher ein Seitwärtstrend der Mietrendite beobachten. Ende 2014 lag die durchschnittliche Mietrendite bei etwa 3,2%, bis November 2017 hat sich diese kaum verändert.

 

Zwischenzeitlich gab es starke Schwankungen der Mietrendite, jedoch liegen der Startwert und der Endwert sehr nahe zusammen. Aufgrund der starken Schwankungen sollte eine abschließende Aussage aber mit Vorbehalt getroffen werden und der Seitwärtstrend eher im Gesamtkontext gesehen werden.

Für sehr große Wohnungen über 120 Quadratmeter lässt sich ein sinkender Trend der Entwicklung der Mietrendite über den Betrachtungszeitraum beobachten. Während die durchschnittliche Mietrendite Ende 2014 bei ca. 3,5% lag, fiel diese bis September 2017 auf etwa 2,8%.

 

Dies entspricht einem Rückgang von 0,7 Prozentpunkten bzw. einem prozentualen Rückgang von ca. 20% über den Beobachtungszeitraum und somit ca. 7% pro Jahr. Die Kaufpreise scheinen in diesem Größensegment also stärker gestiegen zu sein als die Mietpreise.

 

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass sich über die Größensegmente hinweg keine einheitliche Aussage über die Entwicklung der Mietrendite in Ramersdorf Perlach treffen lässt. Während für kleine und sehr große Wohnungen tendenziell ein Rückgang der Mietrendite zu erkennen ist, ist für mittelgroße Wohnungen von 40 bis 80 Quadratmeter eher ein Anstieg der Mietrendite zu erkennen.

Aktuelle Marktberichte

Zudem stellen wir Ihnen Marktberichte unserer Immobilienmakler Ramersdorf Perlach zur Verfügung.

Unsere Immobilienexperten unterstützen Sie gerne!

Sie wollen Ihre Immobilie im Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach verkaufen? Vereinbaren Sie doch gleich einen unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin!