Immobilie verkaufen Sendling

Sie wollen Ihre Wohnung oder Ihr Haus in Sendling verkaufen oder vermieten? Wir halten Sie über die aktuellsten Entwicklungen des Stadtteils auf dem Laufenden.

Jetzt kostenlose Immobilienbewertung anfordern!

Stadtteil-Übersicht

Sendling ist der Stadtbezirk 6 der bayerischen Landeshauptstadt München.

 

Sendling liegt südlich des Stadtbezirks Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt, grenzt im Westen an die Isartalbahn (S7, S20) und umschließt die Isar inklusive Flaucher im Osten.

 

Historische Ortsteile Sendlings sind Untersendling und Mittersendling. Obersendling wurde bei der Gemeindebildung 1818 Thalkirchen zugeordnet und bildet heute einen Teil des Stadtbezirks Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln.

 

Sendling liegt süd- bis südwestlich der Münchner Innenstadt. Der Bezirk Sendling grenzt im Norden an den Stadtbezirk Schwanthalerhöhe, nordöstlich an den Stadtbezirk Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt, im Osten wird Sendling von der Isar begrenzt, jenseits des Flusses liegt der Stadtbezirk Untergiesing-Harlaching. Im Süden schließt sich der Stadtbezirk Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln und im Westen der Stadtbezirk Sendling-Westpark an.

Fläche:

Einwohner:

Bevölkerungsdichte:

3,94 Quadratkilometer

41.230

10.468 Einwohner je Quadratkilometer


Mietrendite 2019

Für den Stadtbezirk Sendling ist für das Jahr 2019 ein Anstieg der Mietrendite zu erkennen. Während die Mietrendite im Januar noch 3,02 % betrug, stieg diese bis Dezember 2019 auf 3,61 %.

Mietrendite 2014 - 2017

Der Stadtbezirk Sendling ist bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. Die Nähe zur Münchner Innenstadt, gepaart mit grünem Wohnen Nahe zum Westpark macht den Reiz dieses Stadtbezirks aus. Vor allem in den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Immobilien in diesem Stadtteil stark angestiegen, was wiederum in stark gestiegenen Kaufpreisen resultierte.

 

Aus Investorensicht ist jedoch nicht der alleinige Kaufpreis entscheidend, vielmehr ist das Verhältnis von Mietpreisen zu Kaufpreisen relevant. Dafür wird häufig die Mietrendite als Kennzahl verwendet. Sie setzt die jährlichen Mieteinnahmen ins Verhältnis zum Kaufpreis einer Immobilie.

 

Je höher die Mietrendite, desto profitabler das Immobilieninvestment. Unsere Experten haben die Entwicklung der Mietrendite in Sendling analysiert und die Hauptergebnisse dieser Analyse für Sie nachfolgend bereitgestellt.

Immobilie verkaufen Sendling

Für kleine Wohnungen bis 40 Quadratmeter ist eine sinkende Entwicklung der Mietrendite für den Stadtbezirk Sendling zu erkennen. Während die durchschnittliche Mietrendite Ende 2014 bei etwa 5% lag, fiel diese bis September 2017 auf etwa 3%. Dies entspricht einem Rückgang von 2 Prozentpunkten bzw. einem prozentualen Rückgang um 40% über den Betrachtungszeitraum und respektive ca. 14% pro Jahr.

 

Die Kaufpreise scheinen über den betrachteten Zeitraum hinweg also stärker gestiegen zu sein als die Mietpreise. Auch wenn es über die Zeit starke Schwankungen in der Entwicklung der Mietrendite gab, ist dieser Rückgang als statistisch signifikant anzusehen.

Wohnung verkaufen Sendling

Für kleine bis mittelgroße Wohnungen ist hingegen ein steigender Trend in der Entwicklung der Mietrendite für den Stadtbezirk Sendling zu erkennen. Während die durchschnittliche Mietrendite im November 2014 bei etwa 3,2% lag, stieg diese bis Ende 2017 auf etwa 4,2% an.

 

Die entspricht einer Steigerung von einem Prozentpunkt bzw. einer prozentualen Steigerungsrate von ca. 30% über den Betrachtungszeitraum und somit ca. 10% pro Jahr. Die Kaufpreise scheinen also weniger stark gestiegen zu sein als die Mietpreise im gleichen Zeitraum.

Haus verkaufen Sendling

Auch für mittelgroße bis große Wohnungen ist ein eher steigender Trend der Mietrendite für Sendling zu erkennen. Ende 2014 betrug die Mietrendite knapp über 3%, Ende 2017 waren es ca. 3,4%. Dies entspricht einem Anstieg von 0,4 Prozentpunkten bzw. einer prozentualen Steigerungsrate von ca. 13% über den Betrachtungszeitraum und respektive ca. 4% pro Jahr.

 

Auch in diesem Größensegment scheinen die Mietpreise also stärker gestiegen zu sein als die Kaufpreise im selben Zeitraum. Anzumerken ist, dass es über den Beobachtungszeitraum starke Schwankungen in der Entwicklung der Mietrendite gab, weshalb der beobachtete Anstieg der Mietrendite nicht isoliert, sondern eher im Gesamtkontext betrachtet werden sollte.

Für sehr große Wohnungen lässt sich ebenfalls ein steigender Trend für die Entwicklung der Mietrendite in Sendling feststellen. Ende 2014 lag die durchschnittliche Mietrendite bei etwa 2,8%, bis Ende 2017 stieg diese auf ca. 3,1%. Dies entspricht einem Anstieg um 0,3 Prozentpunkte bzw. einer prozentualen Steigerungsrate von ca. 10% über den Betrachtungszeitraum und respektive ca. 3% pro Jahr.

 

Da über den Beobachtungszeitraum sehr starke Schwankungen in der Mietrendite für Sendling in diesem Größensegment zu erkennen sind ist die Aussagekraft dieser Analyse dementsprechend eingeschränkt. Der Anstieg der Mietrendite in diesem Größensegment sollte also nicht isoliert, sondern eher im Gesamtkontext gesehen werden.

 

Abschließend lässt sich festhalten, dass die Mietrendite in Sendling vor allem für mittelgroße und große Wohnungen über den Betrachtungszeitraum hinweg angestiegen ist. Die Mietpreise sind also in diesen Größensegmenten tendenziell stärker gestiegen als die Kaufpreise.

Aktuelle Marktberichte

Zudem stellen wir Ihnen Marktberichte unserer Immobilienmakler Sendling zur Verfügung.

Unsere Immobilienexperten unterstützen Sie gerne!

Sie wollen Ihre Immobilie im Stadtbezirk Sendling verkaufen? Vereinbaren Sie doch gleich einen unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin!