Marktbericht unserer immobilienMakler Ebersberg

Als Immobilienmakler für Ebersberg stellen wir Ihnen aktuelle Immobilienberichte für die einzelnen Stadtteile zur Verfügung. Unsere Makler sind mit den Besonderheiten des Immobilienmarktes in Ebersberg bestens vertraut und teilen mit Ihnen gerne ihre Einschätzungen zu den neuesten Entwicklungen.

Marktberichte ihrer Immobilienmakler Ebersberg 2011-2018

Entwicklung der Kaufpreise von Häusern in Ebersberg

immobilienmakler ebersberg
immobilienmakler landkreis ebersberg

Für kleine Häuser in Ebersberg wurde 2011 ein Durchschnittskaufpreis von 2.650 Euro pro Quadratmeter verlangt, Ende 2018 waren es bereits 4.550 Euro. Dies stellt einen absoluten Preisanstieg von 1.900 Euro pro Quadratmeter und eine prozentuale Preissteigerung von 72% über den Gesamtzeitraum und respektive von ca. 9% jährlich dar.

 

Mittelgroße Häuser wurden 2011 zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 2.500 Euro angeboten, Ende 2018 waren es schon 4.400 Euro. Dies entspricht einer Preissteigerung um 1.900 Euro pro Quadratmeter und einem prozentualen Preisanstieg von 76% über den Gesamtzeitraum und somit von etwa 9,5% jährlich.

 

Im Größensegment großer Häuser wurde 2018 ein durchschnittlicher Kaufpreis von 4.250 Euro pro Quadratmeter aufgerufen, Ende 2011 lag dieser noch bei etwa 2.400 Euro. Dies stellt einen Preisanstieg um 77% über den Betrachtungszeitraum und somit von etwa 9,5% jährlich dar.

Entwicklung der Kaufpreise von WOhnungen in Ebersberg


Im Größensegment kleiner Wohnungen lag der Durchschnittskaufpreis pro Quadratmeter Ende 2011 bei 2.550 Euro, bis Ende 2018 stieg dieser auf 4.400 Euro. Dies stellt einen absoluten Preisanstieg von 1.850 Euro pro Quadratmeter sowie eine prozentuale Preissteigerung in Höhe von 73% über den Gesamtzeitraum und respektive von etwa 9% jährlich dar.

 

Mittelgroße Wohnungen wurden Ende 2011 zu einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 2.500 Euro angeboten, im Jahr 2018 waren es bereits 4.300 Euro. Dies entspricht einer Preissteigerung von 1.800 Euro pro Quadratmeter sowie einem prozentualen Preisanstieg von 72% über den Beobachtungszeitraum und somit von ca. 9% pro Jahr.

 

Für große Wohnungen wurde im Jahr 2011 ein Durchschnittskaufpreis von 2.300 Euro pro Quadratmeter verlangt, Ende 2018 waren es 4.080 Euro. Dies stellt einen Preisanstieg von 1.780 Euro pro Quadratmeter sowie eine prozentuale Preissteigerung von 77% über den Betrachtungszeitraum und somit von ca. 9,5% jährlich dar.

Entwicklung der Mietpreise von Häusern in Ebersberg


Der Mietpreis für kleine Häuser in Ebersberg lag im Jahr 2011 bei 8,70 Euro pro Quadratmeter, bis Ende 2018 stieg dieser auf 11,50 Euro. Dies entspricht einer Preissteigerung von 32% über den Betrachtungszeitraum und somit von ca. 4% jährlich.

 

Im Größensegment mittelgroßer Häuser lag der Durchschnittsmietpreis pro Quadratmeter Ende 2011 bei 8,60 Euro, bis Ende 2018 stieg dieser auf 11,30 Euro. Dies stellt einen Preisanstieg von 31% über den gesamten Zeitraum sowie eine jährliche Preissteigerung von knapp 4% dar.

 

Für große Häuser wurde im Jahr 2018 ein durchschnittlicher Mietpreis von 11,20 Euro pro Quadratmeter verlangt, im Jahr 2011 waren es noch 8,40 Euro. Dies entspricht einem Mietpreisanstieg von 33% über den Betrachtungszeitraum und respektive von etwa 4% jährlich.

Entwicklung der Mietpreise von Wohnungen in Ebersberg


Im Größensegment kleiner Wohnungen lag der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter im Jahr 2011 bei 8,60 Euro, bis Ende 2018 stieg dieser auf 11,40 Euro pro Quadratmeter. Dies entspricht einer Mietpreissteigerung um 33% über den Gesamtzeitraum und respektive von ca. 4% jährlich.

 

Mittelgroße Wohnungen wurden 2011 zu einen Durchschnittsmietpreis von 8,30 Euro pro Quadratmeter angeboten, im Jahr 2018 waren es 11,10 Euro. Dies stellt einen Anstieg der Mietpreise um 34% über den gesamten Beobachtungszeitraum und somit von über 4% jährlich dar.

 

Große Wohnungen wurden im Jahr 2011 durchschnittlich zu einem Quadratmeterpreis von 8,10 Euro vermietet, Ende 2018 waren es 10,90 Euro. Dies stellt eine Mietpreissteigerung in Höhe von 35% über den Betrachtungszeitraum und somit von knapp 4,5% pro Jahr dar.

Überblick der Gemeinden im Landkreis Ebersberg

immobilienmakler ebersberg

Stadt Ebersberg

Die Stadt Ebersberg ist die Kreisstadt des Landkreises Ebersberg. Sie weist eine Einwohnerzahl von 12.171, eine Fläche von 40,84 Quadratkilometern sowie eine Siedlungsdichte von 298 Einwohnern pro Quadratkilometer auf.

Grafing bei München

Grafing ist die drittgrößte Stadt im Landkreis Ebersberg. Sie umfasst eine Fläche von knapp 30 Quadratkilometern, hat ca. 13.600 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 460 Einwohner je Quadratkilometer.

Glonn

Der Markt Glonn liegt im Landkreis Ebersberg und ist ein anerkannter Erholungsort. Er besitzt ca. 5.200 Einwohner, eine Fläche von etwa 30 Quadratkilometern sowie eine Siedlungsdichte von 172 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Kirchseeon

Der Markt Kirchseeon umfasst ein Gebiet von ca. 18 Quadratkilometer, eine Einwohnerzahl von 10.544 sowie eine Bevölkerungsdichte von 589 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Markt Schwaben

Der Markt Markt Schwaben liegt im Norden des Landkreises Ebersberg. Auf einer Fläche von knapp 11 Quadratkilometern leben hier ca. 13.500 Bewohner. Mit einer Siedlungsdichte von 1.244 Einwohnern pro Quadratkilometer zählt er zu den am dichtesten besiedelten Gebieten des Landkreises.

Anzing

Die Gemeinde Anzing liegt im Norden des oberbayerischen Landkreises Ebersberg. Sie umfasst ein Gebiet von über 16 Quadratkilometer und hat knapp 4.400 Einwohner. Die Bevölkerungsdichte liegt bei 271 Einwohnern je Quadratkilometer.

Aßling

Die Gemeinde Aßling hat ca. 4.500 Einwohner und umfasst ein Gebiet von etwa 31,3 Quadratkilometer. Somit weist sie eine Siedlungsdichte von 144 Einwohnern pro Quadratkilometer auf und zählt damit zu den eher dünn besiedelten Gebieten im Landkreis Ebersberg.

Baiern

Baiern ist die südlichste Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Ebersberg. Sie beherbergt 1.500 Einwohner und umfasst eine Fläche von ca. 20 Quadratkilometer. Mit einer Bevölkerungsdichte von 73 Einwohnern pro Quadratkilometer gilt sie zu den am dünnsten besiedelten Gebieten des Landkreises.

Bruck

Die Gemeinde Bruck umfasst eine Fläche von 22 Quadratkilometern, eine Einwohnerzahl von 1.276 sowie eine Bevölkerungsdichte von 59 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Egmating

Die Gemeinde Egmating hat knapp 2.300 Einwohner, eine Fläche von ca. 19 Quadratkilometer und somit eine Bevölkerungsdichte von 119 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Emmering

Die Gemeinde Emmering liegt südöstlich der Kreisstadt Ebersberg. Hier leben über 1.500 Einwohner auf einer Fläche von ca. 17 Quadratkilometern. Emmering weist somit eine Bevölkerungsdichte von 89 Einwohnern pro Quadratkilometer auf und gilt damit als eine sehr dünn besiedelte Gemeinde.

Forstinning

Forstinning liegt am nördlichen Rand des Ebersberger Forstes. Die Gemeinde hat ca. 3.750 Einwohner, eine Fläche von ca. 12 Quadratkilometern sowie eine Bevölkerungsdichte von 305 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Frauenneuharting

Die Gemeinde Frauenneuharting umfasst eine Fläche von knapp 23 Quadratkilometern, eine Einwohnerzahl von etwa 1.500 sowie eine Bevölkerungsdichte von 68 Einwohnern pro Quadratkilometern und gehört damit zu den am dünnsten besiedelten Gemeinden im Landkreis Ebersberg.

Hohenlinden

Die Gemeinde Hohenlinden liegt nördlich der Kreisstadt Ebersberg. Mit knapp 3.200 Einwohnern pro Quadratkilometer sowie einer Fläche von über 17 Quadratkilometer weist sie eine Bevölkerungsdichte von 184 Einwohnern pro Quadratkilometer auf.

Moosach

Die Gemeinde Moosach umfasst eine Fläche von ca. 18 Quadratkilometer, eine Einwohnerzahl von ca. 1.500 sowie eine Bevölkerungsdichte von 84 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Oberpframmern

Die Gemeinde Oberpframmern im Landkreis Ebersberg hat ca. 2.400 Einwohner, eine Fläche von 18,5 Quadratkilometer sowie eine Bevölkerungsdichte von 131 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Pliening

Pliening ist die nördlichste Gemeinde des Landkreises Ebersberg. Sie hat ca. 5.500 Einwohner, eine Fläche von knapp 23 Quadratkilometer sowie eine Siedlungsdichte von 242 Einwohnern je Quadratkilometer.

Poing

Die Gemeinde Poing liegt im nördlichen Teil des Landkreises Ebersberg. Sie umfasst ein Gebiet von ca. 13 Quadratkilometer, hat ca. 15.600 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 1.211 Einwohner pro Quadratkilometer. Damit ist Sie eine der am dichtesten besiedelten Gemeinden des Landkreises.

Steinhöring

Steinhöring liegt südöstlich des Ebersberger Forstes. Die Gemeinde besitzt eine Einwohnerzahl von über 4.000, umfasst eine Fläche von 36,3 Quadratkilometer und weist somit eine Bevölkerungsdichte von 113 Einwohner pro Quadratkilometer auf.

Vaterstetten

Die Gemeinde Vaterstetten liegt westlich der Kreisstadt Ebersberg und ist die bevölkerungsreichste Gemeinde des Landkreises. Auf einer Fläche von 34 Quadratkilometern leben hier über 23.000 Einwohner. Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von 682 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Zorneding

Zorneding liegt im Westen des Landkreises Ebersberg. Die Gemeinde hat ca. 9.400 Einwohner, eine Fläche von knapp 24 Quadratkilometer sowie eine Bevölkerungsdichte von 394 Einwohnern pro Quadratkilometer.