Marktbericht unserer immobilienMakler Erding

Als Immobilienmakler Erding stellen wir Ihnen aktuelle Immobilienberichte für Erding zur Verfügung. Unsere Makler sind mit den Besonderheiten des Immobilienmarktes in Erding bestens vertraut und teilen mit Ihnen gerne ihre Einschätzungen zu den neuesten Entwicklungen.

Marktbericht Erstes Halbjahr 2019

Der durchschnittliche Kaufpreis zwischen Januar und Juni 2019 betrug 4.685 pro Quadratmeter. Die Kaltmiete pro Quadratmeter lag bei durchschnittlich 11,11 . Die Brutto-Mietrendite betrug 2,85 %.

Marktberichte ihrer Immobilienmakler Erding 2011-2018

Entwicklung der Kaufpreise von Häusern in erding

immobilienmakler erding
immobilienmakler landkreis erding

Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für kleine Häuser in Erding lag Ende 2011 bei 3.100 Euro, bis zum Jahr 2018 stieg dieser auf 5.300 Euro. Dies entspricht einer Preissteigerung von 2.200 Euro pro Quadratmeter sowie einer prozentualen Preiserhöhung von 71% über den Gesamtzeitraum und somit von knapp 9% jährlich.

 

Im Größensegment mittelgroßer Häuser lag der durchschnittliche Angebotspreis Ende 2018 bei 5.100 Euro pro Quadratmeter, im Jahr 2011 lag dieser noch bei 3.000 Euro. Dies stellt einen Anstieg der Kaufpreise von 2.100 Euro pro Quadratmeter sowie eine prozentuale Preissteigerung von 70% über den Betrachtungszeitraum und respektive von knapp 9% jährlich dar.

 

Große Häuser in Erding wurden im Jahr 2011 zu einem Quadratmeterpreis von 2.850 Euro pro Quadratmeter angeboten, im Jahr 2018 waren es bereits 4.950 Euro. Dies stellt eine Kaufpreissteigerung von 74% über den Beobachtungszeitraum und somit von über 9% pro Jahr dar.

Entwicklung der Kaufpreise von Wohnungen in Erding


Im Größensegment kleiner Wohnungen wurde im Jahr 2011 ein Durchschnittspreis von 2.950 Euro pro Quadratmeter verlangt, Ende 2018 waren es schon 5.150 Euro. Dies stellt einen Preisanstieg um 2.200 Euro pro Quadratmeter sowie eine prozentuale Preissteigerung von 75% über den Gesamtzeitraum und respektive von knapp 9,5% jährlich dar.

 

Für mittelgroße Wohnungen wurde im Jahr 2018 ein durchschnittlicher Quadratmeterpreis von 4.970 Euro aufgerufen, 2011 waren es noch 2.800 Euro. Dies entspricht einem Anstieg der Kaufpreise um 2.170 Euro pro Quadratmeter sowie einer prozentualen Preissteigerung von 77,5% über den gesamten Betrachtungszeitraum und somit von über 9,5% pro Jahr.

 

Der Quadratmeterpreis für große Wohnungen in Erding lag Ende 2011 bei 2.670 Euro, bis zum Jahr 2018 stieg dieser auf 4.860 Euro. Dies stellt eine absolute Preissteigerung von 2.190 Euro pro Quadratmeter sowie einen prozentualen Kaufpreisanstieg von 82% über den Beobachtungszeitraum und respektive von ca. 10% jährlich dar.

Entwicklung der Mietpreise von Häusern in Erding


Für kleine Häuser in Erding wurde im Jahr 2011 ein Durchschnittsmietpreis von 10,40 Euro pro Quadratmeter verlangt, Ende 2018 waren es schon 14,40 Euro. Dies entspricht einer Mietpreissteigerung von 38% über den Betrachtungszeitraum und somit von etwa 4,5% jährlich.

 

Mittelgroße Häuser wurden 2011 zu einem Quadratmeterpreis von 10,30 Euro pro Quadratmeter vermietet, im Jahr 2018 waren es 14,30 Euro. Dies stellt einen Anstieg der Mietpreise um 39% über den Gesamtzeitraum und somit von ca. 4,5% pro Jahr dar.

 

Im Größensegment großer Häuser wurde im Jahr 2011 ein durchschnittlicher Mietpreis von 10,10 Euro pro Quadratmeter aufgerufen, bis zum Jahr 2018 stieg dieser auf 13,90 Euro. Dies entspricht einem Mietpreisanstieg von 38% über den gesamten Beobachtungszeitraum und somit von etwa 4,5% pro Jahr.

Entwicklung der Mietpreise von Wohnungen in Erding


Im Für kleine Wohnungen in Erding wurde 2011 ein Durchschnittsmietpreis von 10,20 Euro pro Quadratmeter verlangt, bis Ende 2018 stieg dieser auf 14,10 Euro. Dies entspricht einem Mietpreisanstieg um 38% über den Gesamtzeitraum und somit von etwa 4,5% jährlich.

 

Mittelgroße Wohnungen wurden im Jahr 2018 zu einem Mietpreis von 13,90 Euro pro Quadratmeter angeboten, im Jahr 2011 waren es 10,10 Euro. Dies stellte eine Preissteigerung in Höhe von 37,5% über den Betrachtungszeitraum und somit von ca. 4,5% pro Jahr dar.

 

Im Größensegment großer Wohnungen wurde 2011 ein Durchschnittsmietpreis von 9,90 Euro pro Quadratmeter verlangt, Ende 2018 waren es schon 13,60 Euro. Dies stellt einen Anstieg der Mietpreise um 37% über den Beobachtungszeitraum und somit von ca. 4,5% jährlich dar.

Überblick der Gemeinden im Landkreis Erding

immobilienmakler erding

Stadt Erding

Die große Kreisstadt Erding beherbergt ca. 36.400 Einwohner auf einer Fläche von knapp 55 Quadratkilometern. Sie weist eine Bevölkerungsdichte von 666 Einwohner pro Quadratkilometer auf.

Dorfen

Dorfen ist mit einer Fläche von knapp 100 Quadratkilometer die flächenmäßig größte Stadt im Landkreis Erding. Sie hat eine Einwohnerzahl von 14.700 und damit eine Siedlungsdichte von 147 Einwohner je Quadratkilometer.

Isen

Der Markt Isen ist die südlichste Gemeinde des Landkreises. Auf einer Fläche von ca. 44 Quadratkilometern leben hier ca. 5.900 Einwohner. Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von 134 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Wartenberg

Der Markt Wartenberg liegt im nördlichen Teil des Landkreises Erding. Er hat eine Einwohnerzahl von ca. 5.400 sowie eine Fläche von knapp 18 Quadratkilometer. Die Siedlungsdichte liegt bei 302 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Berglem

Die Gemeinde Berglem liegt mitten im Erdinger Moos. Sie beherbergt 2.900 Einwohner auf einer Fläche von knapp 20 Quadratkilometern. Die Bevölkerungsdichte pro Quadratkilometer liegt bei 146 Einwohnern.

Bockhorn

Die Gemeinde Bockhorn liegt östlich der Kreisstadt Erding. Sie umfasst eine Fläche von 47 Quadratkilometer und hat ca. 3.900 Einwohner und damit eine Bevölkerungsdichte von 84 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Buch am Buchrain

Buch am Buchrain liegt südlich der Kreisstadt Erding. Die Gemeinde hat 1.500 Einwohner, welche auf einer Fläche von knapp 23 Quadratkilometern leben. Mit einer Siedlungsdichte von 67 Einwohnern pro Quadratkilometer zählt die Gemeinde zu den am dünnsten besiedelten Gebieten im Landkreis Erding.

Eitting

Die Gemeinde Eitting liegt im nordwestlichen Teil des Landkreises Erding. Sie hat ca. 2.800 Einwohner und eine Fläche von 35,6 Quadratkilometer. Die Siedlungsdichte liegt bei 79 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Finsing

Finsing liegt südwestlich der Kreisstadt Erding. Die Gemeinde umfasst eine Fläche von 23 Quadratkilometern und hat ca. 4.700 Einwohner. Dies entspricht einer Siedlungsdichte von 202 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Forstern

Die Gemeinde Forstern liegt im Süden des Landkreises Erding. Sie hat 3.700 Einwohner, eine Fläche von 15,4 Quadratkilometer sowie eine Bevölkerungsdichte pro Quadratkilometer von 241 Einwohnern.

Fraunberg

Die Gemeinde Fraunberg liegt nordöstlich der Stadt Erding. Sie umfasst eine Fläche von 42,4 Quadratkilometer und beherbergt 3.600 Einwohner. Die Bevölkerungsdichte liegt bei 85 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Hohenpolding

Hohenpolding liegt im Norden der Kreisstadt Erding. Die Gemeinde erstreckt sich auf einer Fläche von 27,4 Quadratkilometern und bildet die Heimat für 1.580 Einwohner. Somit liegt die Bevölkerungsdichte bei 58 Einwohner pro Quadratkilometer.

Inning am Holz

Die Gemeinde liegt östlich der Stadt Erding. Sie hat 1.500 Einwohner, umfasst eine Fläche von knapp 12 Quadratkilometern und weist somit eine Siedlungsdichte von 126 Einwohnern pro Quadratkilometer auf.

Kirchberg

Kirchberg liegt im Norden des Landkreises Erding. Die Gemeinde umfasst eine Fläche von 17,1 Quadratkilometern und beherbergt 988 Einwohner. Die Bevölkerungsdichte beträgt 58 Einwohner pro Quadratkilometer. Somit zählt Kirchberg zu den am dünnsten besiedelten Gemeinden im Landkreis.

Langenpreising

Langenpreising ist die nördlichste Gemeinde im Landkreis Erding. Mit einer Einwohnerzahl von 2.800 sowie einer Fläche von 27,5 Quadratkilometer liegt die Bevölkerungsdichte bei 102 Einwohnern je Quadratkilometer.

Lengdorf

Die Gemeinde Lengdorf liegt südöstlich der Stadt Erding. Sie hat 2.750 Einwohner und umschließt eine Fläche von 34 Quadratkilometer. Die Bevölkerungsdichte ist mit 81 Einwohnern pro Quadratkilometer als eher niedrig anzusehen.

Moosinning

Moosinning liegt im Westen des Landkreises Erding. Auf einer Fläche von knapp 40 Quadratkilometern leben ca. 5.800 Einwohner. Die Bevölkerungsdichte beträgt 145 Einwohner pro Quadratkilometer.

Neuching

Die Gemeinde Neuching liegt im Westen des Landkreises. Sie umfasst eine Fläche von 19,7 Quadratkilometer. In der Gemeinde wohnen ca. 2.600 Einwohner. Dies entspricht einer Bevölkerungsdichte von 133 Einwohnern pro Quadratkilometer.

OBerding

Die Gemeinde liegt im Erdinger Moos nordwestlich der Stadt Erding. Sie hat 6.300 Einwohner, welche auf einer Fläche von knapp 65 Quadratkilometern leben. Die Bevölkerungsdichte beträgt 98 Einwohner pro Quadratkilometer.

Ottenhofen

Die Gemeinde Ottenhofen liegt im südwestlichen Teil des Landkreises Erding. Mit einer Fläche von 10 Quadratkilometern sowie mit knapp 2.000 Einwohnern weist Ottenhofen eine Bevölkerungsdichte von 190 Einwohnern pro Quadratkilometer auf.

Pastetten

Pastetten befindet sich im südlichen Teil des Landkreises Erding. Die Gemeinde umfasst eine Fläche von 22 Quadratkilometer und beherbergt knapp 2.700 Einwohner. Somit liegt die Bevölkerungsdichte bei 121 Bewohnern pro Quadratkilometer.

Sankt Wolfgang

Die Gemeinde Sankt Wolfgang liegt im Südosten des Landkreises. Sie hat eine Einwohnerzahl von etwa 4.500 und umschließt ein Gebiet von 46,3 Quadratkilometern. Die Bevölkerungsdichte liegt bei 96 Einwohner pro Quadratkilometer.

Steinkirchen

Steinkirchen liegt im Norden des Landkreises Erding. Die Gemeinde hat knapp 1.300 Einwohner. Die Gemeindefläche beträgt ca. 18 Quadratkilometer. Somit liegt die Bevölkerungsdichte bei 71 Einwohner pro Quadratkilometer.

Taufkirchen an der Vils

Die Gemeinde Taufkirchen an der Vils liegt im nordöstlichen Teil des Landkreises. Sie hat 10.100 Einwohner und umfasst eine Fläche von 70 Quadratkilometer, was einer Bevölkerungsdichte von 144 Einwohnern pro Quadratkilometer entspricht.

Walpertskirchen

Walpertskirchen liegt südöstlich der Kreisstadt Erding. In der Gemeinde leben über 2.100 Einwohner auf einem Gemeindegebiet von 18,5 Quadratkilometern. Die Bevölkerungsdichte liegt bei 116 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Wörth

Die Gemeinde Wörth liegt im südwesten des oberbayerischen Landkreises Erding. Sie umfasst eine Fläche von 21 Quadratkilometer und beherbergt mehr als 4.400 Einwohner. Somit liegt die Bevölkerungsdichte bei 210 Einwohner pro Quadratkilometer.