Marktbericht unserer immobilienMakler Starnberg

Als Immobilienmakler für Starnberg stellen wir Ihnen aktuelle Immobilienberichte für die einzelnen Stadtteile zur Verfügung. Unsere Makler sind mit den Besonderheiten des Immobilienmarktes in Starnberg bestens vertraut und teilen mit Ihnen gerne ihre Einschätzungen zu den neuesten Entwicklungen.

Marktberichte ihrer Immobilienmakler Starnberg 2011-2018

Entwicklung der Kaufpreise von Häusern in Starnberg

immobilienmakler starnberg
immobilienmakler landkreis starnberg

Für kleine Häuser in Starnberg wurde im Jahr 2011 ein durchschnittlicher Quadratmeterpreis von 4.000 Euro aufgerufen, Ende 2018 lag dieser schon bei 7.500 Euro. Dies entspricht einem Anstieg der Kaufpreise um 87% über den gesamten Zeitraum und respektive von knapp 11% pro Jahr.

 

Mittelgroße Häuser wurden im Jahr 2011 zu einem Durchschnittskaufpreis von 3.900 Euro pro Quadratmeter angeboten, bis Ende 2018 stieg dieser auf 7.300 Euro. Dies entspricht einem Kaufpreisanstieg in Höhe von 87% über den Betrachungszeitraum und somit von etwa 11% jährlich.

 

Im Größensegment großer Häuser wurde 2011 ein Kaufpreis von durchschnittlich 3.700 Euro pro Quadratmeter verlangt, Ende 2018 waren es 7.200 Euro. Dies stellt einen Preisanstieg von 95% über den Betrachtungszeitraum und respektive von etwa 12% pro Jahr dar.

Entwicklung der Kaufpreise von Wohnungen in Starnberg


Für kleine Wohnungen in Starnberg wurde im Jahr 2011 ein durchschnittlicher Kaufpreis von 3.800 Euro pro Quadratmeter verlangt, Ende 2018 waren es bereits 7.200 Euro. Dies stellt einen Anstieg der Kaufpreise um 89% über den gesamten Beobachtungszeitraum und respektive von etwa 11% jährlich dar.

 

Mittelgroße Wohnungen wurden im Jahr 2011 durchschnittlich zu einem Quadratmeterpreis von 3.700 Euro angeboten, im Jahr 2018 betrug dieser 7.000 Euro. Dies entspricht einem Kaufpreisanstieg von 89% über den Gesamtzeitraum und somit von ca. 11% pro Jahr.

 

Im Größensegment großer Wohnungen wurde 2011 ein durchschnittlicher Quadratmeterpreis von 3.450 Euro aufgerufen, bis Ende 2018 stieg dieser auf 6.700 Euro. Dies entspricht einem Anstieg der Kaufpreise um 94% über den gesamten Zeitraum und respektive von knapp 12% jährlich.

Entwicklung der Mietpreise von Häusern in Starnberg


Für kleine Häuser in Starnberg wurde 2011 ein durchschnittlicher Mietpreis von 11 Euro pro Quadratmeter verlangt, bis Ende 2018 stieg dieser auf 15,50 Euro. Dies stellt eine Preissteigerung von 41% über den Gesamtzeitraum und respektive von ca. 5% jährlich dar.

 

Im Größensegment mittelgroßer Häuser wurde im Jahr 2018 ein durchschnittlicher Mietpreis von 15,30 Euro pro Quadratmeter verlangt, 2011 waren es noch 10,80 Euro. Dies entspricht einer Mietpreissteigerung von 42% über den Betrachtungszeitraum und somit von über 5% pro Jahr.

 

Große Häuser wurden im Jahr 2011 zu einem durchschnittlichen Mietpreis von 10,40 Euro pro Quadratmeter angeboten, 2018 waren es schon 15,20 Euro. Dies stellt einen Anstieg der Mietpreise um 46% über den gesamten Betrachtungszeitraum und somit von ca. 4,5% jährlich dar.

Entwicklung der Mietpreise von Wohnungen in Starnberg


Im Größensegment kleiner Wohnungen in Starnberg lag der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter im Jahr 2011 bei 10,80 Euro pro Quadratmeter, bis Ende 2018 stieg dieser auf 15,30 Euro. Dies stellt einen Mietpreisanstieg um 42% über den gesamten Betrachtungszeitraum und somit um über 5% pro Jahr dar.

 

Mittelgroße Wohnungen wurden im Jahr 2011 zu einem Durchschnittspreis von 10,70 Euro pro Quadratmeter vermietet, Ende 2018 waren es bereits 15,10 Euro. Dies entspricht einem Anstieg der Mietpreise um 41% über den Beobachtungszeitraum und respektive von etwa 5% jährlich.

 

Für große Wohnungen wurde im Jahr 2011 ein durchschnittlicher Mietpreis von 10,50 Euro pro Quadratmeter verlangt, 2018 waren es 14,80 Euro. Dies stellt einen Anstieg der Mietpreise um 41% über den gesamten Betrachtungszeitraum und somit von über 5% pro Jahr dar.

Überblick der Gemeinden im Landkreis Starnberg

immobilienmakler starnberg

Stadt Starnberg

Die Kreisstadt Starnberg hat 23.350 Einwohner und umfasst eine Fläche von 61,8 Quadratkilometer. Somit weist sie eine Bevölkerungsdichte von 377 Einwohnern je Quadratkilometer auf.

Andechs

Andechs liegt im Westen des Landkreises. Die Gemeinde umschließt ein Gebiet von 40,4 Quadratkilometer, auf welchem ca. 3.700 Einwohner leben. Die Siedlungsdichte liegt bei 91 Einwohnern je Quadratkilometer.

Berg

Die Gemeinde Berg liegt im Osten des Landkreises Starnberg. Sie hat 8.200 Einwohner, welche auf einem Gemeindegebiet von 36,6 Quadratkilometer leben. Dies impliziert eine Siedlungsdichte von 224 Einwohnern je Quadratkilometer.

Feldafing

Feldafing liegt südlich der Kreisstadt Starnberg. Sie hat 4.270 Einwohner, welche auf einem Gemeindegebiet von 9,2 Quadratkilometer leben. Somit hat Feldafing eine Bevölkerungsdichte von 467 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Gauting

Die Gemeinde Gauting liegt im Nordosten des Landkreises. Sie umfasst ein Gebiet von 55,5 Quadratkilometer und beheimatet 20.600 Einwohner. Die Siedlungsdichte liegt bei 370 Einwohnern je Quadratkilometer.

Gilching

Die Gemeinde Gilching liegt im Norden des Landkreises Starnberg. Sie beherbergt 18.850 Einwohner, welche auf einer Fläche von 31,5 Quadratkilometer leben. Dies entspricht einer Siedlungsdichte von 598 Einwohnern je Quadratkilometer.

Herrsching am Ammersee

Die Gemeinde Herrsching liegt westlich der Kreisstadt Starnberg. Die Bevölkerungszahl liegt bei ca. 10.600, die Gemeindefläche beträgt 20,9 Quadratkilometer und die Siedlungsdichte liegt bei 507 Einwohnern je Quadratkilometer.

Inning am Ammersee

Inning am Ammersee liegt im Nordwesten des Landkreises. Die Gemeinde hat 4.720 Einwohner und umfasst ein Gemeindegebiet von 24,4 Quadratkilometer. Die Siedlungsdichte liegt somit bei 193 Einwohnern je Quadratkilometer.

Krailling

Die Gemeinde Krailling liegt nördlich der Kreisstadt Starnberg. Sie beheimatet 7.700 Einwohner auf einer Gemeindefläche von 16 Quadratkilometer. Die Siedlungsdichte beträgt somit 481 Einwohner pro Quadratkilometer.

Pöcking

Pöcking befindet sich südlich der Stadt Starnberg. Die Gemeinde hat 5.650 Einwohner und umfasst ein Gebiet von 21 Quadratkilometer. Dies enspricht einer Bevölkerungsdichte von 270 Einwohnern je Quadratkilometer.

Seefeld

Seefeld liegt im Nordwesten der Kreisstadt Starnberg. Die Gemeinde umschließt ein Gemeindegebiet von 34,9 Quadratkilometer und hat ca. 7.500 Einwohner. Die Siedlungsdichte liegt bei 215 Einwohnern je Quadratkilometer.

Tutzing

Die Gemeinde Tutzing liegt im Süden des Landkreises Starnberg. Sie beherbergt 9.940 Einwohner, welche auf einem Gebiet von 35,7 Quadratkilometer angesiedelt sind. Somit ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 279 Einwohnern je Quadratkilometer.

Weßling

Wessling befindet sich nordwestlich der Stadt Starnberg. Die Gemeinde hat 5.530 Einwohner und umschliest eine Fläche von 22,6 Quadratkilometer. Dies impliziert eine Siedlungsdichte von 245 Einwohnern je Quadratkilometer.

Wörthsee

Die Gemeinde Wörthsee befindet sich im Norden des Landkreises Starnberg. Die Gemeindefläche beträgt 20,4 Quadratkilometer, die Einwohnerzahl liegt bei ca. 5.100 und die Bevölkerungsdichte liegt bei 246 Einwohnern je Quadratkilometer.